© REUTERS/Thomas Peter

Sport
05/07/2020

Corona-Krise: Auch die Australian Open 2021 sind in Gefahr

Das Turnier im Jänner des nächsten Jahres könnten der Corona-Pandemie zum Opfer fallen. Oder auch ohne internationale Fans stattfinden.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie könnten die Australian Open (AO) in Melbourne im kommenden Jänner abgesagt werden. Dies gab Craig Tiley, der Chef von Tennis Australia, am Mittwoch bekannt. "Das Worst-Case-Szenario sind keine AO", betonte Tiley. "Das Best-Case-Szenario sind AO mit Spielern, die wir mit Quarantäne-Techniken hierher holen können, und ausschließlich australischen Fans."

In diesem Jahr erreichte Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem erstmals das Melbourne-Finale, in dem er sich in fünf Sätzen Titelverteidiger Novak Djokovic aus Serbien geschlagen geben musste. Seit Mitte März finden wegen der Pandemie keine ATP- und WTA-Turniere mehr statt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.