Sport
21.01.2012

Bulls weiter NBA-Spitzenreiter

Die Chicago Bulls haben am Freitag auch ohne ihren Superstar Derrick Rose ihre Spitzenposition in der NBA unterstrichen.

Die Bulls führten die Cleveland Cavaliers auswärts mit 114:75 vor. Mit einer Bilanz von 14:3 Siegen ist der Grunddurchgangssieger der vergangenen Saison auch heuer Ligaspitze. Dabei fehlte Rose, der MVP der Vorsaison, wegen einer Zehenverletzung.

Weiter erhebliche Probleme haben die Los Angeles Lakers. Das Team um Superstar Kobe Bryant unterlag nach Titelfavorit Miami Heat auch dessen Lokalrivalen Orlando Magic. Überragender Mann war Magic-Center Dwight Howard, der zuletzt immer wieder mit den Lakers in Verbindung gebracht wurde, mit 21 Punkten und 23 Rebounds. Für Los Angeles waren auch 30 Punkte von Bryant zu wenig, die Kalifornier kassierten mit 80:92 ihre sechste Niederlage in sieben Auswärtsspielen.

NBA-Ergebnisse vom Freitag: Toronto Raptors - Portland Trail Blazers 84:94, Philadelphia 76ers - Atlanta Hawks 90:76, Washington Wizards - Denver Nuggets 104:108, Boston Celtics - Phoenix Suns 71:79, New York Knicks - Milwaukee Bucks 86:100, Detroit Pistons - Memphis Grizzlies 81:98, Cleveland Cavaliers - Chicago Bulls 75:114, Orlando Magic - Los Angeles Lakers 92:80, San Antonio Spurs - Sacramento Kings 86:88, Los Angeles Clippers - Minnesota Timberwolves 98:101, Golden State Warriors - Indiana Pacers 91:94