© Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
08/04/2012

Briten gegen Südkorea im Elferschießen out

Das britische Olympia-Team hat sich in bester englischer Manier vom Heim-Turnier verabschiedet.

Die Gastgeber verloren im Elferschießen 4:5 gegen Südkorea, den einzigen Penalty vergab Chelsea-Angreifer Sturridge. Nach 120 Minuten war es durch Treffer von Ji (29.) bzw. Ramsey (36./Elfer) 1:1 gestanden. Ramsey hatte zudem in der 41. Minute einen Strafstoß vergeben.

Die Südkoreaner treffen nun am Dienstag in Manchester auf Topfavorit Brasilien, die zweite Halbfinal-Paarung lautet Mexiko - Japan in London. Die Japaner besiegten am Samstag in Manchester Ägypten klar mit 3:0 (2:0). Spannender verlief im Anschluss die zweite Viertelfinal-Partie, welche die Mexikaner mit 4:2 (2:2, 1:0) nach Verlängerung gegen Senegal gewinnen konnten.

Im Londoner Wembley-Stadion schlug sich Senegal in der Verlängerung selbst: Giovani dos Santos (98.) und Hector Herrera (109.) waren nach zwei groben Abwehrfehlern für Mexiko erfolgreich. In der regulären Spielzeit hatten Moussa Konate (69.) und Ibrahima Balde (76.) Senegal zurück ins Spiel gebracht. Sie glichen die Führung der Mexikaner durch Jorge Enriquez (10.) und Javier Aquino (62.) aus.

Den letzten Treffer für Japan gegen die ab der 41. Minute in Unterzahl spielenden Ägypter erzielte im Old Trafford von Manchester Yuki Otsu in der 83. Minute. Zuvor waren Kensuke Nagai (14.) und Maya Yoshida (78.) für die Asiaten erfolgreich, die es nun am Dienstag im Wembley-Stadion mit Mexiko zu tun bekommen.

Auch Topfavorit Brasilien erreichte das Halbfinale des olympischen Fußball-Turniers, tat sich gegen Favoritenschreck Honduras beim 3:2 (1:1) aber sehr schwer. Brasilien bekam die Partie gegen die unbequem spielende Auswahl aus Honduras erst besser in den Griff, als Honduras-Stürmer Wilmer Crisanto vom deutschen Schiedsrichter Felix Brych innerhalb von einer Minute erst Gelb und dann Gelb-Rot gezeigt bekam (33.). Vor allem die zweite Gelbe Karte nach einem vermeintlichen Foul an Starspieler Neymar war umstritten. Die Treffer für Brasilien erzielten Leandro Damiao (38./60.) und Neymar (50.). Mario Martinez (12.) und Roger Espinoza (48.) hatten Honduras zweimal in Führung gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.