© Copyright 2011, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
12/05/2011

Brier: "Golf ist ein Spiel der Fehler"

Interview mit Markus Brier (43), Österreichs bisher einzigem Sieger der Austrian GolfOpen und zweifachem Gewinner auf der European Tour..

Interview mit Markus Brier (43), Österreichs bisher einzigem Sieger der Austrian GolfOpen und zweifachem Gewinner auf der European Tour.

Brier: "Bei mir ist in den letzten drei Jahren nicht viel passiert, dahinter aber schon. Bei Martin Wiegele, Bernd Wiesberger, vor allem aber bei der Generation Robin Goger und Matthias Schwab tut sich viel. Dazu kommt Manuel Trappel mit dem EM-Titel. Das sind Sphären, in die ich nie vorgedrungen bin. Das Training mit den schwedischen Coaches funktioniert, unsere Leute werden deutlich routinierter, das System beginnt zu greifen."

Brier: "In Österreich immer noch nicht dort, wo es gerne wäre. Es ist immer noch halb Sport, halb Gesellschaftsecke."

Brier: "Olympia ist ein weiterer Schritt Richtung Sport, weil alle wichtigen Sportarten olympisch sind. Von den ganz großen Sportarten ist Golf die letzte, die noch nicht dabei war. Golf wird überall auf der Welt gespielt. Olympia wird auch dem Golf in Österreich helfen."

Brier: "Weil es keine Weltmeisterschaften und nicht wie im Tennis eine einheitliche Welt-Tour gibt, sondern kontinentweise gespielt wird. Wir haben zwar auch eine Weltrangliste und einen Weltverband, aber erstere schaut sich keiner wirklich an und zweiteren nimmt keiner richtig ernst. Die Menschen wollen sich aber auskennen. Die übermächtigen Amerikaner und Europa sollten endlich zusammenarbeiten. Ohne Welt-Tour ist Golf schwer zu verkaufen gegenüber anderen Sportarten, die das besser organisieren."

APA: Golf kann man sehr lange spielen. Fast 50-jährige Turniersieger sorgen aber auch für Kritik. Berechtigt?

Brier: "Nein, denn das liegt in der Natur der Sache. Bei Golf gehört Erfahrung dazu. Ich finde es ja eher langweilig, wenn du nur fünf, sechs Jahre Leistung bringen kannst und mit 25 oder 30 Jahren fertig bist mit Leistungssport. Es gibt auch andere Sportarten, in denen nicht nur das Körperliche wichtig ist. Im Golf spielen Profis von 18 bis 45 auf gleichem Level, das sollte eigentlich für das Golf sprechen. Das sollte man auch richtig promoten."

Brier: "Mir sind keine Fälle bekannt. Was nicht heißt, dass es sie nicht gibt. Es gibt sicher Komiker, die etwas probieren. Ich glaube aber nicht, dass es was bringt. Da haben wir sicher einen Vorteil gegenüber bekannten Beispielen."

APA: Im Golf ist man selbst sein Schiedsrichter. Sind Golfer anständigere Menschen?

Brier (lacht): "Vertrauen und Ehrlichkeit gegenüber den anderen Spielern ist bei uns Grundvoraussetzung. Da können die Jungen viel lernen. Bei uns gibt es diesen Gedanken, jemand zu betrügen oder fertig zu machen, nicht. Auch nicht Mätzchen oder Schauspielereien wie im Fußball. Man akzeptiert die guten und schlechten Schläge. Es ist unausgesprochenes Gesetz."

APA: John Daly und zuletzt vor allem Tiger Woods beweisen aber, dass es selbst im Golf auch "menscheln" kann, oder?

Brier: "Woods ist ein Extremthema. Aber, ja, es zeigt, dass jeder nur ein Mensch ist. Wir wissen das nur zu gut. Denn auf einer fünfstündigen Runde spielst du in Wahrheit nur eine Stunde, hast also viel Zeit zum Plaudern."

APA: Nicht-Golfer tun sich oft schwer, die auf einer Runde gezeigte Leistung einzuordnen. Warum?

Brier: "Weil man die Arbeit dahinter nicht sieht. Beim Tennis rennen und arbeiten die Spieler auch noch auf dem Platz. Auch bei uns macht das Training einen großen Teil des Erfolges aus. Aber am Platz sieht man nur die Umsetzung. Die findet aber hauptsächlich im Kopf des Spielers statt, das ist von außen eben schwer zu sehen."

APA: Im Gegensatz zu Tennis wird im Golf jeder Fehler bestraft. Wie geht man damit um?

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.