© Kurier/KURIER/Philipp Hutter

Sport
06/26/2020

Boxweltmeisterin: "Fürchte, dass es nach Urlaubszeit mehr Fälle gibt"

Nicole Wesner spricht im Sport Talk (Samstag, 13.45 Uhr/schauTV) über die Zukunft und ihre Tanz-Leidenschaft.

von Harald Ottawa

Weltmeisterin Nicole Wesner spricht  am Samstag im Sport Talk in schauTV (13.45 Uhr, danach alle zwei Stunden) über ihre Aktivitäten im Lockdown und ihre Vorfreude auf das richtige Boxtraining, das ab  nächster Woche wieder erlaubt ist. „Das ist extrem wichtig, endlich wieder boxen zu können, wieder mit einem Sparringpartner trainieren zu können“, sagt Wesner. „Bislang war es wichtig, sich fit zu halten.“

Wann die gebürtige Deutsche ihre Weltmeistertitel verteidigt, steht noch in den Sternen. „Nachdem ich vor dem Lockdown verletzt gewesen war, habe ich noch länger nicht geboxt. Ich hoffe, heuer noch einen anderen Kampf zu bekommen, um reinzukommen. Und dann erst wieder um die WM boxe“, sagt die 42-Jährige, für die noch gar nichts fix ist. "Ich glaube, dass nach der Urlaubszeit die Corona-Fälle wieder mehr werden."

Tanzender Star

Auch sonst hat sie sich viel vorgenommen. Mit ihrem Lebensgefährten will sich der ehemalige Dancing Star auch dem Turniertanz widmen. Parallelen gibt es zwischen den beiden Sportarten. „Ich hatte noch nie so eine gute Kondition, wie nach Dancing Stars. Und auch beim Tanzen muss man auf den Partner eingehen.“

Abseits des Sports hat Wesner, die über ein abgeschlossenes Wirtschaftsstudium verfügt, ein weiteres Standbein, sie hält Vorträge bei Unternehmen.

Ihre Hauptprofession bleibt aber der Boxsport, von dem sie sich einen Aufschwung in Österreich erhofft. „In London gibt es an allen Ecken und Enden Boxstudios, da ist dieser Sport auch in den Medien viel präsenter.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.