Sport
12.10.2018

Boxen: Nader erwartet "harten Fight" gegen MiIicevic

Letzter Härtetest vor Olympia-Quali bei Bounce Fight Night - Länderkampf gegen Bosnien-Herzegowina

Es ist der Höhepunkt der Bounce Fight Night am Samstag (ab 19.00 Uhr live ORF Sport +) in der Wiener Erste Bank Arena: Marcos Nader boxt gegen Dejan Milicevic um den österreichischen Meistertitel im Mittelgewicht. "Es wird ein harter Fight, ich erwarte einen starken Milicevic", erklärte Nader bei der Abwaage am Freitag. Der Wiener hatte erst im April sein Comeback gegeben.

"Ich habe mehr Druck, er kann entspannt aufboxen. Aber ich kann mit Stresssituationen gut umgehen", sagte der ehemalige EU-Champion Nader, der gemeinsam mit seinem Bruder Daniel auch als Veranstalter auftritt. Das Ziel des 28-Jährigen ist aber nicht nur ein Sieg über den neun Jahre älteren Klagenfurter Milicevic, sondern in der Folge die Wiederholung eines europäischen Titels. "Für dieses Ziel habe ich wieder mit dem Boxen begonnen."

Sein Profi-Debüt gibt Howig Grigorjan (er ist gegen den Deutschen Roman Hauerhof um 21.15 Uhr dran)

Generell ist die Fight Night für Österreichs Boxer der letzte Härtetest, ehe es mit den Qualifikationsturnieren für Olympia 2020 los geht. Im Lauf des Abends steht u.a. ein Länderkampf gegen Bosnien-Herzegowina auf dem Programm.

Hinsichtlich der - freilich steinigen - Olympia-Qualifikation für Tokio ist der erste Ankerpunkt für Österreichs Boxer die EU-Meisterschaft am 8. November in Valladolid in Spanien. Wer dort erfolgreich ist, kann für die European Games 2019 in Minsk und damit die erste direkte Qualifikationsmöglichkeit nominiert werden. Zu den Hoffnungen zählen Umar Dzambekov, Aleks Mraovic, Stefan Nikolic, Daniel Janicijevic, Marcel Rumpler und Edin Avdic