Bolts Fehlstart

Der Superstar wird im 100-m-WM-Finale disqualifiziert.

Zu schnell war Usain Bolt im WM-Finale über 100 m. Der Weltrekordler fabrizierte einen Fehlstart und wurde disqualifiziert. Bolt war sofort klar, was es geschlagen hat. Er riss sich das T-Shirt vom Leib... ...und konnte die Blamage nicht fassen. "Sucht ihr nach Tränen? Das wird nicht passieren", sagte der entthronte Weltmeister trotzig. Seit dem Vorjahr wird man nach einem Fehlstart sofort disqualifiziert. Bolts Bahn 5 blieb leer, der Titel ging an einen anderen Jamaikaner:  Yohan Blake auf Bahn sechs siegte. Der erst 21-Jährige folgt seinem berühmten Landsmann Bolt als 100-m-Weltmeister nach. "Ich widme den Titel Bolt, weil ich mit ihm trainiere und er für mich da war. Ich habe gespürt, dass ich für Usain gewinnen muss", sagte Blake.

Mehr zum Thema

(KURIER.at / jos) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?