epa03770899 Switzerland's Nadine Zumkehr (L) spikes a ball against Austria's Barbara Hansel during the match Barbara Hansel/Katharina Schuetzenhoefer of Austria vs Nadine Zumkehr/Joana Heidrich of Switzerland in the qualifying round of the Beach Volleyball World Championships 2013 in Stare Jablonki, Poland, 02 July 2013. EPA/Tomasz Waszczuk POLAND OUT

© APA/Tomasz Waszczuk

Beachvolleyball-WM
07/05/2013

Die Schwaigers siegen im Prestige-Duell

Die Schwestern gewinnen den Österreicher-Vergleich gegen Hansel/Schützenhöfer.

Für Barbara Hansel und Katharina Schützenhöfer (als Nummer 33 gesetzt) war im Achtelfinale der Weltmeisterschaft in Stare Jablonki (Polen) Endstation. Das Duo verlor am Freitagvormittag gegen ihre österreichischen Landsfrauen Doris und Stefanie Schwaiger nach 52 Minuten 1:2 (-16, 17, -13).

„Das war ein emotional ganz wichtiger Sieg“, freute sich Doris Schwaiger. „Es war richtig knapp, und wir sind super happy, dass wir mental stark geblieben sind.“ Die Schwaiger-Schwestern trafen gestern Abend im Viertelfinale auf das als Nummer 3 gesetzte US-Duo April Ross und Whitney Pavlik. Die Amerikanerinnen sind nach der Verletzung von Ross' Standardpartnerin Jennifer Kessy zwar nur interimistisch zusammengespannt, haben aber bis gestern Nachmittag im Verlauf des Turniers noch keinen Satz abgegeben. Im Achtelfinale gegen die Spanierinnen Liliana/Baquerizo (10) machten sie in nur 33 Minuten kurzen Prozess.

Doppler/Horst im Achtelfinale

Im Achtelfinale stehen Clemens Doppler und Alexander Horst. Die an 15. Stelle Gesetzten fertigten das mexikanische Außenseiterpaar Juan Virgen/Lombardo Ontiveros (Nr. 46) mit 2:0 (18, 17) ab und treffen heute auf die Niederländer Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen. Diese hatten sich im Duell gegen ihre Landsleute Reinder Nummerdor/Richard Schuil mit 2:0 durchgesetzt.

„Unser Sideout war heute wieder echt stark“, sagte Alexander Horst. „Zusätzlich hat Clemens gegen den leichten Wind sensationell serviert.“ Doppler/Horst konnten ihre Strategie voll durchziehen und mit je zwei Sprungservice-Assen von Clemens Doppler in Folge einen klaren Erfolg einfahren. Die Mexikaner waren bereits im Spiel um das letzte Olympiaticket (unterlegener) Gegner der Österreicher gewesen. Clemens Doppler freute sich: „Die Jungs bringen uns die wichtigen Siege.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.