Sport
12.12.2017

NBA: Torontos Siegesserie endet in L.A.

Jakob Pöltl beendet ein Spiel zum zweiten Mal in dieser Saison ohne Punkte.

Die Siegesserie der Toronto Raptors in der NBA ist Dienstagfrüh zu Ende gegangen. Die Kanadier unterlagen nach zuvor sechs Erfolgen in Serie bei den Los Angeles Clippers 91:96. Der Wiener Jakob Pöltl blieb zum zweiten Mal in dieser Saison ohne Punkte.

Österreichs erster NBA-Export kam im Staples Center 12:51 Minuten zum Einsatz. Er verbuchte drei Rebounds, zwei Blocks und fünf Fouls. Mit nur 91 Punkten als Team hatten die Kanadier im 25. Saisonspiel ihren offensiv bisher schwächsten Auftritt. Nach dem Seitenwechsel standen gar nur 38 Zähler zu Buche.

Pöltls Center-Kollege Jonas Valanciunas verzeichnete mit 23 Punkten und 15 Rebounds ein Double-Double. Die Clippers wurden von Montrezl Harrell und Lou Williams (je 17) angeführt. In der Nacht auf Donnerstag sind die Raptors im vierten und letzten Spiel ihrer aktuellen Reise in den Westen bei den Phoenix Suns zu Gast.

Nachzügler Chicago Bulls überraschte mit einem 108:85 gegen die Boston Celtics, den Leader der Eastern Conference. Im Westen gaben sich die Spitzenteams keine Blößen: Die Houston Rockets feierten mit einem 130:123 gegen die New Orleans Pelicans den bereits zehnten Sieg in Serie. Titelverteidiger Golden State Warriors war mit einem 111:104 gegen die Portland Trail Blazers zum siebenten Mal hintereinander erfolgreich.

Weitere Ergebnisse vom Montag: Chicago Bulls - Boston Celtics 108:85, Houston Rockets - New Orleans Pelicans 130:123, Memphis Grizzlies - Miami Heat 82:107, Oklahoma City Thunder - Charlotte Hornets 103:116, Golden State Warriors - Portland Trail Blazers 111:104.