Sport
10.05.2017

Basketball: Österreicher-Duell in Spanien ging an Mahalbasic

Rasid Mahalbasic bezwingt mit Sevilla Thomas Schreiners BC Andorra 76:59.

Rasid Mahalbasic ist am Mittwochabend als Sieger aus dem zweiten Österreicher-Duell in der spanischen Basketballliga ACB hervorgegangen. Sein Klub Real Betis Sevilla bezwang BC Andorra mit Thomas Schreiner 76:59 (29:29). Damit revanchierten sich die Andalusier für die 69:95-Auswärtsschlappe vom Jänner.

Sevilla sorgte nach ausgeglichener erster Hälfte mit einem 21:7 im dritten Viertel für die Vorentscheidung. Der ÖBV-Center aus Klagenfurt, der sein 21. Spiel in der stärksten europäischen Liga bestritt, trug in 26:53 Minuten nicht nur sechs Punkte bei. Mit zehn Rebounds und sechs Assists verzeichnete er jeweils Bestwerte in seinem Team. Schreiner, Kapitän der Herren-Nationalmannschaft, bestritt seine bereits 98. ACB-Partie. Der aus St. Pölten gebürtige Guard verbuchte sieben Punkte und vier Assists in 21:05 Minuten auf dem Parkett.

Der Tabellenvorletzte Sevilla feierte nach zuvor sieben Niederlagen wieder einen vollen Erfolg. Andorra konnte das 59:76 jedoch verschmerzen. Aufgrund des gleichzeitigen 64:75 von Bilbao gegen Baskonia ist das Team aus dem Pyrenäenstaat nicht mehr von Platz acht zu verdrängen und steht somit erstmals seit dem Wiederaufstieg im Jahr 2014 im Play-off.