Sport
25.02.2018

NBA-Champion Golden State demütigt Oklahoma

Die Warriors gewinnen mit 32 Punkten Unterschied.

Die Golden State Warriors haben am Samstag einen souveränen 112:80-Heimsieg über Oklahoma City Thunder gefeiert. Der NBA-Champion aus Oakland dominierte vor allem in der zweiten Hälfte, die mit 60:35 an die "Dubs" ging. Topscorer der Partie war Warriors-Superstar Kevin Durant mit 28 Punkten gegen seinen Ex-Klub, Kapitän Stephen Curry überzeugte mit 21 Zählern, 9 Rebounds, 6 Assists und 3 Steals.

In bestechender Form präsentiert sich auch weiterhin "Scharfschütze" Damian Lillard, der seine Portland Trail Blazers mit 40 Punkten und 10 Rebounds zum hauchdünnen 106:104-Erfolg bei den Phoenix Suns führte. Der 27-jährige Guard erzielte auch den entscheidenden Korb in der Schlusssekunde.

Die Minnesota Timberwolves gewannen indes ihr Heimspiel gegen die Chicago Bulls 122:104, mussten dabei aber ohne ihren All-Star Jimmy Butler auskommen. Der 28-jährige Topscorer der "Wölfe" erlitt am Freitag bei der Niederlage in Houston einen Meniskuseinriss im rechten Knie, wie eine MRI-Untersuchung am Samstag ergab. Wie lange Butler pausieren muss, steht noch nicht fest.

Ergebnisse vom Samstag: Philadelphia 76ers - Orlando Magic 116:105, Miami Heat - Memphis Grizzlies 115:89, New York Knicks - Boston Celtics 112:121, Golden State Warriors - Oklahoma City Thunder 112:80, Minnesota Timberwolves - Chicago Bulls 122:104, Phoenix Suns - Portland Trail Blazers 104:106, Utah Jazz - Dallas Mavericks 97:90, Sacramento Kings - Los Angeles Lakers 108:113