FILES-BASKET-NBA-NETS-IRVING-HEALTH

Nets-Star Kyrie Irving muss eine hohe Strafe zahlen.

┬ę APA/AFP/GETTY IMAGES/SARAH STIER / SARAH STIER

Sport
01/15/2021

Basketball: 50.000-Dollar-Strafe nach Bruch der Corona-Regeln

Kyrie Irving hatte die Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle verletzt und wurde von der NBA zur Kassa gebeten.

NBA-Star Kyrie Irving muss wegen eines Versto├čes gegen die Corona-Richtlinien der nordamerikanischen Basketball-Profiliga eine Geldstrafe von 50.000 US-Dollar (41.240,52 Euro) zahlen. Der 28-j├Ąhrige Guard der Brooklyn Nets habe die Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle verletzt, teilte die NBA am Freitag mit. Irving hat am vergangenen Wochenende eine private Party in geschlossenen R├Ąumen besucht. Zudem wurde er auf Fotos und Videos ohne Mund-Nasen-Schutz tanzend festgehalten.

Durch die Regularien der Liga ist es Spielern verboten, an Treffen mit 15 oder mehr Personen teilzunehmen und eine Bar oder einen Club zu betreten. Irving b├╝├čt au├čerdem das ihm anteilig f├╝r jedes Spiel, das er w├Ąhrend seiner f├╝nft├Ągigen Quarant├Ąne verpasst hat, geb├╝hrende Gehalt ein. Bisher musste er zwei Partien aussetzen. Insgesamt verpasste Irving die vergangenen f├╝nf Partien der Nets aus pers├Ânlichen Gr├╝nden. Sollte er negativ auf das Coronavirus getestet werden, darf er an diesem Samstag wieder zum Team sto├čen.

Unterdessen k├Ânnen in der NBA weitere Spiele wegen der Coronavirus-Pandemie nicht wie geplant stattfinden. Die Partien der Cleveland Cavaliers gegen die Washington Wizards, die f├╝r Sonntag und Montag vorgesehen waren, wurden abgesagt. Wegen Kontaktverfolgung bei den Wizards steht dem Team aus der Hauptstadt nicht mehr das Minimum von acht einsatzf├Ąhigen Spielern zur Verf├╝gung.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare