Barack Obama steht auf Baseball.

© REUTERS/JONATHAN ERNST

Baseball
03/02/2016

Ein Baseball-Team begleitet Obama nach Kuba

US-Präsident Barack Obama erhält für seine Kuba-Reise sportliche Unterstützung aus der Major League Baseball.

Barack Obamas Besuch in Kuba am 22. März ist in vielerlei Hinsicht ein historischer. Obama ist der erste US-amerikanische Präsident seit 88 Jahren, der die Karibikinsel besucht. Neben der politischen Delegation kann Obama jedoch auch auf sportliche Unterstützung bauen.

Das Baseball-Profiteam der Tampa Bay Rays begleitet den US-Präsidenten auf seiner Reise nach Kuba. Am Tag seines Besuchs bestreitet das Team dort ein Spiel gegen die kubanische Baseball-Nationalmannschaft.

"In einer Zeit des Wandels schätzen wir die konstruktive Rolle unserer gemeinsamen Leidenschaft für das Spiel", erklärte MLB-Chef Rob Manfred. "Wir freuen uns, die berühmte kubanische Baseball-Tradition erleben zu dürfen."

Die Sorgen des kubanischen Baseballs

Baseball hat in Kuba besondere Tradition. Seit Ende des 19. Jahrhunderts wird er auf der Karibik-Insel gespielt, etwa 200 kubanische Spieler schafften den Sprung in die US-Profiliga. Nicht zuletzt deshalb fungiert der Sport schon seit Jahren als Brücke zwischen Washington und Kuba. Schon 1999 bestritten die Baltimore Orioles in Havanna ein Freundschaftsspiel gegen das Nationalteam. Die MLB unterstützte den kubanischen Verband auch bei der Modernisierung des 1946 errichteten Lateinamerika-Stadions.

Aber Kubas Baseball hat auch Probleme. Zahlreiche Spieler verlassen das Land und versuchen, in der MLB Fuß zu fassen. Erst Anfang Februar flüchteten mit den Brüdern Yulieski und Lourdes Gourriel zwei Top-Stars der kubanischen Mannschaft bei einem Besuch in der Dominikanischen Republik, um eine Chance auf einen MLB-Vertrag zu haben. Offizielle Spielertransfers zwischen Kuba und den USA sind aufgrund des noch immer aufrechten Wirtschaftsembargos nicht möglich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.