© REUTERS / EDGAR SU

Sport
08/20/2019

ATP-Tour: Gehörloser Spieler schreibt Tennis-Geschichte

Lee Duck-hee ist der erste gehörlose Spieler, der ein Hauptrunden-Spiel gewinnt: "Ich wollte es allen beweisen."

Der Südkoreaner Lee Duck-hee ist der erste gehörlose Spieler, der ein Hauptrunden-Spiel auf der Tennis-ATP-Tour gewonnen hat. Der 21-Jährige schlug den Schweizer Henri Laaksonen in der ersten Runde des Turniers in Winston-Salem (North Carolina) am Montag mit 7:6(4),6:1. Lee, der gehörlos auf die Welt kam, trifft nun in der zweiten Runde auf den als Nummer drei gesetzten Polen Hubert Hurkacz.

"Die Leute haben aufgrund meiner Beeinträchtigung über mich gescherzt. Sie haben gesagt, ich soll nicht spielen. Meine Freunde und Familie haben mich dabei aber unterstützt. Ich wollte es allen beweisen, dass ich es schaffen kann", sagte Lee nach seinem Sieg.

Aus für Murray

Für den ehemaligen Weltranglisten-Ersten Andy Murray endete das Turnier in Winston-Salem bereits. Der Brite verlor auch das zweite Einzel seit dem Comeback. Der 32-Jährige unterlag dem Amerikaner Tennys Sandgren mit 6:7(8),5:7.

Murray hatte sich im Jänner einer Hüftoperation unterzogen. In der vergangenen Woche trat der dreifache Sieger von Grand-Slam-Turnieren beim Masters 1000 in Cincinnati erstmals wieder im Einzel an und verlor gegen den Franzosen Richard Gasquet. Den Verzicht auf die US Open hatte Murray schon vor einigen Tagen bekanntgegeben.