Sport
13.11.2017

ATP-Finals: Thiem verlor, Saisonende für Nadal

Der Österreicher steigerte sich, verlor aber in drei Sätzen gegen Dimitrow. Rafael Nadal verlor und stieg aus.

Dominic Thiem hat am Montag sein erstes Match bei den mit 8 Mio. Dollar dotierten ATP Finals in London in der Gruppe "Pete Sampras" gegen den als Nummer 6 gesetzten Bulgaren Grigor Dimitrow nach 2:21 Stunden mit 3:6,7:5,5:7 verloren. Vor rund 15.000 Zuschauern in der O2-Arena stellte Dimitrow damit im Head-to-Head mit Österreichs Nummer eins auf 2:2.

Nicht alles schlecht

Trotz der hauchdünnen Auftaktniederlage beim ATP World Tour Finale in London gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov konnte Dominic Thiem auch einige positive Erkenntnisse aus dem ersten Gruppenmatch mitnehmen. "Erstens war es generell viel besser als in den letzten Wochen. Der Return war in Ordnung, beim Aufschlag habe ich mich auch relativ wohlgefühlt", so Thiem."Heute hat es auf jeden Fall wieder mehr Spaß gemacht als in Wien oder Paris, wo ich richtig schlecht gespielt habe." Vor seiner Topform ist Thiem aber noch ein Stück entfernt. "Das Problem ist, dass ich für meine Verhältnisse von der Grundlinie nicht gut genug spiele und teilweise falsche Entscheidungen treffe. Das muss ich halt abstellen, wenn ich das nächste Match erfolgreich absolvieren will."

Nadal lässt Duell platzen

Der 24-jährige Niederösterreicher, der sein erstes Match als neue Nummer 4 der Welt bestritten hat, trifft nun am Mittwoch in seiner zweiten Gruppen-Partie den Spanier Pablo Carreno Busta. Der ist der Ersatzmann für Rafael Nadal, der gestern nach der Niederlage gegen Goffin seine Saison beendet hat. David Goffin hat am Montagabend bei den ATP Finals in London für eine Überraschung gesorgt. Der als Nummer 7 gesetzte Belgier besiegte in der Gruppe „Pete Sampras“ den Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal mit 7:6(5),6:7(4),6:4.

Der war aber nicht fit. Er meinte, dass es ein Wunder gewesen sei, dass er die zweieinhalb Stunden gegen Goffin überhaupt durchgehalten hat. "Ich werde jetzt hart daran arbeiten, dass ich zu Beginn der nächsten Saison wieder fit bin."

Der Matchverlauf: Dominic Thiem - Grigor Dimitrow 3:6, 7:5, 5:7

3. Satz (1. Aufschlag Thiem):

  • Einen Matchball wehrt Thiem ab. Auch einen weiteren. Den dritten verwertet der Bulgare aber! 5:6 - Dimitrow hat zu Null das Break geholt! 5:5 - Thiem schafft das Re-Break!
  • 4:5 - Thiem hält sich noch in diesem Match.
  • 3:5 - 30:0 liegt Thiem voran, Dimitrow kämpft sich zurück und bestätigt sein Break. War's das?
  • 3:4 - Da ist das Break, leider für den "Falschen". Wieder hat Thiem zwei Breakbälle gegen sich, gleich den ersten kann der Bulgare mit einem spektakulären Ball verwerten.
  • 3:3 - Es bleibt eng, denn auch der Bulgare lässt sich beim eigenen Service nicht aus der Ruhe bringen.
  • 3:2 - Dimitrow hat zwei Breakbälle, kann sie aber nicht nutzen. Wichtig, dieser Spielgewinn!
  • 2:2 - Dimitrow wackelt nicht, schließt sein Aufschlagspiel mit einem attraktiven Lob ab.
  • 2:1 - Thiem ist in dieser Phase des Matches der ein wenig bessere Spieler. Wieder lässt er seinem Gegner keine Chance.
  • 1:1 - Dimitrow antwortet mit einem starken Aufschlagspiel. Da war nicht viel für Thiem zu holen.
  • 1:0 - Thiem hat das Momentum auf seiner Seite. Beim Bulgaren ist ein wenig der Wurm drinnen.

2. Satz (1. Aufschlag Thiem):

  • 7:5 - Da ist der Satzgewinn! Thiem nützt gleich den ersten von den drei Satzbällen. Er belohnt sich selbst für die Steigerung im zweiten Satz!
  • 6:5 - Thiem wehrt einen Breakball mit einer tollen Vorhand ab. Dem lässt er ein Ass folgen sowie einen weiteren starken Aufschlag.
  • 5:5 - Dimitrow macht es seinem Gegner gleich und gibt in diesem 10. Spiel keinen Punkt ab.
  • 5:4 - Erneut gibt sich der Österreicher keine Blöße, gewinnt sein Aufschlagspiel zu Null. Nun muss er aber auch beim Aufschlag seines Gegners liefern.
  • 4:4 - Souveränes Game nun auch von Dimitrow, der nur einen Punkt abgibt.
  • 4:3 - Zum ersten Mal gewinnt Thiem sein Aufschlagspiel zu Null. So kann es weitergehen.
  • 3:3 - Schon wieder kann Thiem aus einer 30:0-Führung kein Kapital schlagen. Es ist aber ein enges Match geworden.
  • 3:2 - Thiem ist nun viel besser in diesem Match drinnen.
  • 2:2 - 30:0 liegt Thiem vorne, sein Gegner fängt sich allerdings wieder und kann ausgleichen. Thiem wartet immer noch auf seinen ersten Breakball.
  • 2:1 - Endlich mal ein souveränes Aufschlagspiel des Niederösterreichers, der sich selbst pusht.
  • 1:1 - Dimitrow führt 40:0, gibt dann unnötig zwei Punkte ab, um schließlich mit einem starken Aufschlag auszugleichen.
  • 1:0 - Thiem gewinnt das wichtige erste Spiel zu Beginn des zweiten Satzes.

1. Satz (1. Aufschlag Dimitrow):

  • 3:6 - Zu Null gewinnt der Bulgare dieses Game und damit auch den Satz. Das auf dem Feld ist leider nicht der Dominic Thiem, den wir kennen. 14 unerzwungene Fehler, lediglich 24 Punkte gewonnen. Das reicht gegen einen Top-Mann wie Dimitrow nicht.
  • 3:5 - Thiem hält sich in diesem Satz. In diesem Spiel haben wir allerdings so gut wie keine Rallies gesehen.
  • 2:5 - Dimitrow hadert auch mit seinem ersten Aufschlag, verbucht in diesem Game seinen dritten Doppelfehler. Thiem kann daraus keinen Nutzen ziehen. Leider.
  • 2:4 - Da ist das erste Break! Irgendwie lag es in der Luft...
  • 2:3 - Dimitrow bringt sein Aufschlagspiel trotz eines Doppelfehlers durch.
  • 2:2 - Zwei Assen sei Dank - Thiem gleicht aus.
  • 1:2 - Der Bulgare wirkt zu Beginn des Matches deutlich souveräner als sein Gegenüber.
  • 1:1 - Thiem quält sich, vor allem der erste Aufschlag kommt nicht. Einen Breakball muss er abwehren und schafft dies auch.
  • 0:1 - Dimitrow bringt sein Aufschlagspiel durch.