© Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
08/01/2012

Armstrong holte wie 2008 Rad-Zeitfahr-Gold

Die US-Amerikanerin Kristin Armstrong hat ihren Olympiasieg von Peking 2008 im Einzelzeitfahren auf der Straße wiederholt.

Die 38-Jährige triumphierte am Mittwoch vor der eindrucksvollen Kulisse des Hampton Court Palace im Südwesten Londons 15 Sekunden vor der deutschen Weltmeisterin Judith Arndt. Die Russin Olga Sabelinskaja holte mit 22 Sekunden Rückstand wie schon im Straßenrennen Bronze.

Die nun zweifache Olympiasiegerin Armstrong, 2006 in Salzburg und 2009 jeweils auch Weltmeisterin im Kampf gegen die Uhr, benötigte für den 29 km langen Kurs lediglich 37:34,82 Minuten - ein Schnitt von mehr als 46 km/h. Arndt überholte die 1:30 Minuten vor ihr gestartete Straßen-Olympiasiegerin Marianne Vos aus den Niederlanden, für ihr erstes Gold reichte es aber nicht. Die Deutsche hatte schon 2004 in Athen Silber im Straßenrennen gewonnen.

Vos kam nicht über Rang 16 hinaus. Im Gegensatz zur früheren Triathletin Armstrong ist das Zeitfahren aber nicht ihre Spezialdisziplin. Im Anschluss an die Frauen stand am Mittwoch (Start 15.15 MESZ) vor dem mondänen Palast, den sich Heinrich VIII. im 16. Jahrhundert an der Themse angeeignet hatte, noch das mit Spannung erwartete Einzelzeitfahren der Männer auf dem Programm. Topfavorit war der britische Tour-de-France-Sieger Bradley Wiggins.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.