Sport
15.01.2012

Amstetten-Volleyballer unterlagen zu MEL-Abschluss

Der VCA Amstetten hat sich zum Abschluss der Mitteleuropa-Liga der Volleyballer am Sonntag dem slowakischen Vertreter Chemes Humenne 0:3 geschlagen geben müssen.

Die noch im Challenge Cup engagierten Niederösterreicher traten dabei mit einer sehr jungen Mannschaft um Mittelblocker Philip Ichovski an. Die Viertelfinal-Paarungen waren ohnedies schon vor der Partie festgestanden.

Im Play-off steigen auch die in der Champions League engagierten Spitzenteams Hypo Tirol und Ach Volley Ljubljana ein. Die Tiroler treffen nun auf Mladost Zagreb, die Slowenen auf die hotVolleys. Die Spieltermine für die Viertelfinali wurden aber noch nicht fixiert.