Sport 18.01.2012

6 ÖSV-Athleten im Cross-Weltcup in Veysonnaz dabei

Sechs von sieben gestarteten Österreichern haben sich am Mittwoch für das zweite Snowboardcross-Weltcuprennen dieser Saison in Veysonnaz qualifiziert.

Den stärksten Eindruck des ÖSV-Teams hinterließ Markus Schairer, der mit 58,18 Sekunden auf Platz sechs landete. Auf die Quali-Bestzeit des Australiers Alex Pullin (56,87) fehlten dem Vorarlberger 1,31 Sekunden.

Während sich Michael Hämmerle (28. Platz), Hanno Douschan (32.) und Alessandro Hämmerle (43.) ebenfalls ein Ticket für das Finale der besten 48 Fahrer sicherten, blieb Christopher Fischer als 57. an der Quali-Hürde hängen.

Bei den Damen schafften sowohl Susanne Moll (11.) als auch Maria Ramberger (17.) den Sprung in den 24-köpfigen Hauptbewerb, der am Donnerstag über die Bühne geht. Die US-Amerikanerin Lindsey Jacobellis markierte in 1:01,37 Minuten Bestzeit. Am Sonntag (Qualifikation Samstag) steht in Veysonnaz auch noch ein zweites Weltcup-Rennen auf dem Programm.

Erstellt am 18.01.2012