Sport
12/05/2011

3:0 des ÖVV im Continental Cup gegen Serbien

Österreichs Beach-Volleyballer begannen auf Teneriffa das Zonen-Turnier des als Olympia-Qualifikation geltenden Continental-Cups mit einem Sieg über Serbien.

Clemens Doppler/Robin Seidl gegen Dejan Jovic/Jovan Markovic sowie Alexander Horst/Matthias Mellitzer und Doppler/Seidl jeweils gegen Stefan Basta/Igor Tesic gewannen 2:0. Damit geht es am Samstag im Halbfinale gegen Spanien.

Gegen die Serben begeisterte vor allem der junge Seidl. "Er ist unser Überraschungseffekt", erklärte Doppler. "Er ist locker und hat toll gespielt." Die ÖVV-Teams wurden vor allem in Hinsicht auf das vorherzusehen gewesene Duell mit den favorisieren Spaniern gebildet, die Iberer treten mit Pablo Herrera/Adrian Gavira und Raul Mesa/Inocencio Lario Carillo an.

Außer gegen die Spanier müssten die Österreicher auch am Sonntag das Endspiel gewinnen, um als Gruppensieger direkt ins für Juni angesetzte Europa-Finalturnier aufzusteigen. Dort geht es um einen Olympia-Platz, wobei die zweiten auf Welt-Ebene eine weitere Chance bekommen. Mit der Semifinal-Teilnahme auf Teneriffa hat sich der ÖVV aber immerhin schon die Teilnahme am ebenfalls für das Frühjahr geplante Europa-Semifinalturnier gesichert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.