© Romar Ferry

ROMY-Branchenpreise

Bester Schnitt Kino: Oliver Neumann – HINTERLAND

Das Wien der Zwischenkriegszeit wurde für Stefan Ruzowitzkys Film HINTERLAND zur unheilvollen Stadtlandschaft aus dem Computer.

09/27/2022, 04:39 PM

Die Stadt erscheint im jüngsten Film des Oscar-Preisträgers als dunkler Albtraum, in dessen Straßen der schiefen Winkel die Arbeitslosigkeit und das Chaos herrschen – und ein Mörder sein Unwesen treibt. Um diese Bilder von Wien, die SchauspielerInnen, verschiedene Zeitebenen und die gesamte Erzählung zusammenzufügen, braucht es viel Fingerspitzengefühl beim Schnitt. Dieses hat Oliver Neumann bewiesen. Er erhielt dafür die ROMY in der Kategorie „Bester Schnitt Kino“.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Bester Schnitt Kino: Oliver Neumann – HINTERLAND | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat