Zehn Trendhotels für 2011

Von Beijing bis Amsterdam - diese Herbergen bestechen durch innovative Designs, neue Konzepte oder außergewöhnliche Lagen.

Wie bereits berichtet (siehe Link ganz unten) hat die Reise-Webseite TripAdvisor die "Travellers Choice-Awards 2011" verliehen. Im Rahmen dessen wurden auch die zehn Trendhotels für 2011 gekürt - die zukunftsweisenden Herbergen finden Sie in dieser Bilderstrecke. 

Platz 10
Hotel G Beijing, Peking (Beijing), China 

Was am Hotel G Beijing sofort auffällt, sind die Lichtspiele an der Fassade. Das Lichtkonzept spiegelt sich auch in den, sonst eher dunklen Zimmern, wieder. Für jedes Fenster kann man hier ein Licht in der gewünschten Farbe auswählen. 

Insgesamt ist das Hotel sehr modern und stylisch, das Frühstück wird von den Gästen äußerst gelobt. Platz 9
aloft Portland Airport at Cascade Station (Portland, Oregon) USA 

Das aloft ist ein modernes Flughafen-Hotel, das bestens mit der Straßenbahn erreicht werden kann. Es besitzt aber auch einen kostenlosen, zuverlässigen Airport-Shuttle. 

Im Hotel selbst können Gäste ein Fitness-Center und einen Innepool nutzen. Ebenfalls vorhanden ist eine kleine Imbissbar, neben Snacks gibt es frische Salate. Für Flugreisende ist der Online-Check-in an speziellen Terminals direkt im Hotel möglich. Platz 8
Hotel Missoni Edinburgh (Edinburgh) Großbritannien 

Das stylische Hotel Missoni liegt umgeben von den tollsten Sehenswürdigkeiten Edinburghs an der historischen Royal Mile. Auch empfehlenswerte Einkaufsmöglichkeiten (in der Princess Street, der George Street, usw.) sowie nette Frühstückslokale sind in Fußnähe. 

In seinem Inneren besticht das Missoni durch viel Design - ein Mix aus verschiedenen Farben und liebevollen Details. Platz 7
Quincy Hotel (Singapur) Singapur 

Das Quincy ist ein sehr schickes, gut gelegenes Design-Hotel, nur wenige Gehminuten von der belebten Orchad Road entfernt. Das All-Inclusive-Konzept (von der Minibar über Lunch und Dinner bis hin zur Reinigung) kommt bei den Gästen gut an, ebenso wie die Serviceleistungen: Es gibt einen Chauffeurservice vom Hafen oder Flughafen am Einchecktag. Platz 6
Ace Hotel NYC (New York), USA

Das ACE Hotel gilt derzeit als eines der angesagtesten Design-Hotels in New York. Eingerichtet wurde es von den Designern "Robert und William" die den Zeitgeist der Metropole am besten wiederspiegeln. Individuell verweben sie klassisches Design und Interior mit der Moderne, auch ausgefallene Einrichtungsgegenstände sind überall zu finden. Was für New York auch nicht üblich ist: Hier hat jedes Zimmer sein eigenes Bad. Platz 5
Hotel Palomar Philadelphia - a Kimpton Hotel (Philadelphia, Pennsylvania), USA

Das Palomar liegt direkt in der Innenstadt von Philadelphia. 
Die Kimpton-Hotels bieten ihren Gästen eine Mitgliedschaft an, dann kommt man in die Vorzüge von Weinempfängen, gratis Drinks aus der Minibar, gratis W-LAN und mehr. Die Zimmer sind trendy eingerichtet, allerdings hört man lärmende Geräusche durch die Wände gut durch. Platz 4
W Fort Lauderdale (Fort Lauderdale, Florida), USA 

Nur durch eine Straße ist das W Fort Lauderdale vom Sandstrand getrennt, am Wochenende wird die relativ neue Herberge zum In-Treff mit stylischem Publikum und coolen Drinks. Die "Design-Zimmer" treffen allerdings nicht jeden Geschmack: Sie sind sehr kühl gestaltet, Grau als Farbton dominiert. Platz 3
Gansevoort Turks + Caicos (Providenciales), Caicos-Inseln 

Schon das Ambiente des Gansevoort Turks macht dieses Hotel zu einer besonderen Herberge: auf einer Karibikinsel gelegen, an einem traumhaften Strand gibt es Urlaubsfeeling pur. Besonders geeignet ist das Gansevoort Turks für Paare, der Romantik-Faktor - etwa bei einem Abendessen auf der Terrasse mit Blick auf das Meer - ist sehr hoch. Platz 2
Art Series - The Cullen (Prahran), Australien 

Besonders gelobt wird von den Gästen dieses Hotels das komfortable King Size-Bett, welches in jedem Zimmer steht. 
Die Zimmer sind stilvoll und modern eingerichtet, als "Art Hotel" werden immer wieder Kunstwerke ausgestellt. Platz 1
CitizenM Amsterdam City (Amsterdam), Niederlande 

Klein, aber äußerst durchgestylt - so präsentieren sich die Zimmer des CitizenM. Weitere Features: große Betten, eine Regendusche und verschiedene, selbst einstellbare Lichteffekte.
Die Menschlichkeit kommt allerdings etwas zu kurz - Rezeption gibt es eigentlich keine; das Ein- und Auschecken ist fast ausschließlich via PC's im Eingangsbereich möglich. 

Insgesamt ähnelt das CitizenM einer Raststätte. Es gibt zwar kleine Snacks, jedoch kein ausgiebiges Menü. Dafür lohnt es sich die vielseitige Cocktailkarte näher anzuschauen.
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?