Winterurlaub: Billiges Ägypten

Gulet-Hits im Winter: Ein neues Hardrock-Hotel, Dschungel-Radeln, tägliche Flüge in die Türkei, sowie ein Preisrutsch für Tunesien und das Nil-Land.


Gulet Touristik hat die Weichen für die Wintersaison 2011/’12 gestellt: Sechs kürzlich erschienene Länder- und drei Spezialkataloge bieten auf 1020 Seiten die bunte Angebotsvielfalt mit neuen Flugverbindungen, Zielen und Hotelanlagen bei den klassischen Badedestinationen sowie neue Kombi- und Erlebnisreisen. Neue Hotel-Highlights sind zum Beispiel das chillige Hardrock-Hotel in der DomRep am Strand von Playa Gorda; ... ... die luxuriöse 5*-Anlage Long Beach mit Traumstrand auf Mauritius, das 5*-Riu in Varadero/Kuba oder ... ... das Top-Resort New Star auf Koh Samui, ein heißer Tipp für Paare, die elitären Komfort suchen. Neu für Erlebnis-Reisende sind z. B. Radtouren in Thailand durch Bangkoks Chinatown und in den Regenwald, ... ... fünf Wanderpakete auf Gran Canaria, viertägige Rundreisen in Dubai mit Burj Khalifa und Wüstentour. An neuen Flugverbindungen hebt Gulet den Condor-Nonstop-Flug in die DomRep, die wöchentliche AUA-Verbindung nach Male auf die Malediven sowie die häufigeren Flüge in die Türkei (täglich Antalya, 4 x wöchentlich Istanbul) und ... ... nach Zypern (5 x wöchentlich mit AUA, 2 x wöchentlich mit Niki) hervor. "In der Türkei und auf Zypern sind durch die vielen Flüge damit Urlaube von beliebiger Dauer buchbar", betont TUI-Konzernsprecher Josef Peterleithner. Dicker geworden ist auch der Golfkatalog mit 13 Hotel-Neuzugängen und neuen Plätzen an der Costa del Sol oder auf der Kanareninsel Gomera. Gulet’s Magic Life Clubs sind weniger geworden: Fünf Anlagen in Spanien, Ägypten, Tunesien und der Türkei sind buchbar, erstmals werden auch Specials geboten wie Wohlfühl-Seminare ("endlich rauchfrei") oder Tanz-Workshops im ägyptischen Club Kalawy Imperial mit Roman Svabek von der Wiener Opernballtanzschule. Die kundenfreundliche Botschaft: Die Preise bleiben "annähernd stabil". Wegen der Erhöhung der Kerosinpreise und der Flugsteuer müsse auf der Fernstrecke mit einer Teuerung von 4% gerechnet werden, auf der Mittelstrecke mit 2%. Frühbucher-Boni bei Buchung bis 31. Oktober und Kinderpauschalen ab 199 Euro würden einiges wieder ausgleichen, sagt Peterleithner. Nur Ägypten und Tunesien, zwei Säulen im Gulet-Programm, werden im Winter billiger zu haben sein.
(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?