Übernachten in Eis und Schnee

Manche von ihnen haben das ganze Jahr geöffnet, andere nur im Winter. Fix ist: Wer im Eishotel übernachten will, darf kein Weichei sein. Wir haben coole Vorschläge.

Der Jänner ist Ihnen noch nicht kalt genug? Dann kommen diese Übernachtungstipps genau richtig: Die coolsten Hotels aus Eis, Plusgrade sucht man hier vergebens. Los geht`s in heimischen Gefilden... ... "Romantik mit allen Sinnen erleben" verspricht das Iglu Hotel "White Lounge" in Mayrhofen im Zillertal in Tirol. Exklusive Suiten, die jedes Jahr aufs Neue kunstvoll und mit viel Liebe zum Detail gestaltet werden, ... ... bieten eine besondere Möglichkeit des Übernachtens unter den Sternen und zwischen mächtigen Gipfeln. Tagsüber genießen sonnenhungrige Skifahrer und Snowboarder ... ... in den zahlreichen Liegestühlen der White Lounge die wohlige Wärme der Sonne und entspannen bei Lounge-Musik. "Lieber klein, aber fein" ist das Alpeniglu Dorf in der SkiWelt Wilder Kaiser im Tiroler Brixental. Zum 2000 Quadratmeter großen Dorf in der Nähe des Filzalmsees gehören 18 Iglu-Suiten zum Übernachten, ein Iglu-Shop, ein Iglu-Restaurant, ... ... eine Schneebar im Freien und sogar eine Kirche - sie steht für Hochzeiten, Konzerte und Gottesdienste zur Verfügung. In den Iglus herrscht konstant minus zwei Grad Celsius - trotzdem gilt: Je weniger Kleidung, desto besser halten die Schlafsäcke warm. Ende Dezember wurde die Ausstellung "Ice Land" eröffnet. Zehn internationale Eiskünstler zeigen ihre Skulpturen aus Eis und Schnee zum Thema "Zeitreise". Übernachtet werden kann im Alpeniglu Dorf bis Ende März. Am Kitzsteinhorn entsteht Jahr für Jahr das Volvo Ice Camp. Von 6. Jänner bis Mitte April 2012 hat die Wunderwelt aus Eis und Schnee geöffnet. Die Abenteuerlocation auf 2500 Metern Seehöhe ... ... besteht aus vier zusammenhängenden Iglus mit je zwölf Meter Innendurchmesser und sieben Schlafiglus.   Aufwärmen kann man sich übrigens im wohlig-warmen Tipi, in der 90 Grad-Fasssauna und im dampfenden Whirlpool. In Jukkasjärvi, in Nordschweden und etwa 200 km nördlich des Polarkreises, befindet sich der Prototyp der frostigen Herbergen. Hier entstand Anfang der 1990er-Jahre das erste Eishotel der Welt. Ihren Anfang nimmt die eisige Geschichte bereits im Jahr 1989: Um Touristen anzulocken wurde durch eine Initiative des lokalen Tourismusvereins eine Ausstellung mit Eisskulpturen japanischer Künstler ins Leben gerufen. 1990 war ein zylinderförmiges Iglu Teil der Ausstellung - einige Gäste übernachteten daraufhin spontan in der Halle - mit warmen Schlafsäcken auf Rentierfellen. Die Idee des Eishotels war geboren. Seitdem hat sich die coole Herberge stark weiterentwickelt. Es gibt Schlafräume, ... ... die mal rund, mal rechteckig ausfallen, ... ... oder eine Eis-Kapelle. In dieser kann sogar geheiratet werden. Ein Service, das von kälteresistenten Paaren gerne genützt wird. Selbstverständlich gibt es auch eine Eisbar. Insgesamt können rund 140 Personen im Hotel übernachten, dazu kommen pro Saison etwa 45.000 Tagesgäste.   Für den Bau werden 30.000 Tonnen Schnee und 4.000 Tonnen klares Eis verarbeitet. In Rumänien bietet sich das Eishotel "Balea Lac" für einen Urlaub der frostigen Art an.   Zu finden ist das "Balea Lac" in Zentral-Rumänien, 238 km von Bukarest entfernt. Selbstverständlich sind auch die Betten komplett aus Eis. Trotz fehlender Heizung muss man nicht frieren. Gäste erhalten thermische Kleidung und dicke Felldecken. Auch hier gibt es übrigens eine Eiskirche, in der man heiraten kann. Von 6. Jänner bis 25. März hat das "Hotel de Glace" in Kanada geöffnet. Von Downtown Québec braucht man zehn Minuten in das eisige Haus. Einmal mehr wird auf Eis geschlafen, dicke Felle sorgen für Wärme. In Finnland gibt es die Schneeburg von Kemi, die größte aus Schnee gebaute Burg der Welt. Auch sie wird als Eishotel genutzt und wird jährlich im Winter mit wechselnder Architektur errichtet. Minus 4 Grad bis minus 6 Grad beträgt die Raumtemperatur im Schneehotel Kirkenes (Lappland).   Geschlafen wird in warmen Thermoschlafsäcken auf Matratzen, die von Eis umschlossen sind. Socken und Mützen werden für die Nacht zur Verfügung gestellt.   Waschräume, Toiletten und Sauna befinden sich ca. 50 m entfernt in einem separatem Gebäude aus Holz und sind angenehm temperiert.  Tipp: Buchen Sie nur für eine Nacht ein Eiszimmer, für einen längeren Aufenthalt in Kirkenes eignet sich das Rica Kirkenes Hotel. Zwar kein Hotel, sondern nur eine Bar ist dieses Objekt. Eis-Bars findet man heute schon recht weit verbreitet, das "Chillout" ist aber dennoch eine Besonderheit, denn: das Lokal befindet sich in Dubai, und daher in der Wüste. Bei Außentemperaturen um die 45 Grad können sich Gäste hier richtig abkühlen.
(kurier / Birgit Gehrke, Sonja Grundtner) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?