Tsunami-Wrack wird Touristen-Magnet

Immer mehr Japaner reisen in die ehemaligen Tsunami-Gebiete, in denen zahlreiche Schäden immer noch nicht behoben erden konnten.

Sommerzeit ist Reisezeit, doch anstatt an den Strand zu fahren zieht es zahlreiche Japaner in den Norden des Landes, ... ... um dort die Schäden zu begutachten, die der verheerende Tsunami im März zurückgelassen hat. Als besonderer Treffpunkt für die Katastrophen-Touristen hat sich der Frachter "Asia Symphony" erwiesen, ... ... der seit März mitten in der zerstörten Stadt Kamaishi steht. Die Flutwelle hatte den knapp 5000 Tonnen schweren Frachter weit ... ... ins Landesinnere getrieben. Experten rätseln immer noch darüber, wie .. ... das Schiff am besten zurück ins Meer gebracht werden könnte. Bis dahin bleibt es wohl, wo es ist - und zieht weiterhin ... .. Touristen aus dem Süden an.
(kurier / pt) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?