Seemärchen mit Traumkulisse

Der neue Megaliner Costa Favolosa sticht bis November ab Venedig ins östliche Mittelmeer. Allein die Fahrt aus der Lagunenstadt ist schon ein Erlebnis.

Langsam und vorsichtig fährt der jüngste Megaliner von Costa Kreuzfahrten, das 420 Millionen Euro teure "Märchenschloss" Costa Favolosa, zwischen der Voyager of the Seas und der MSC Armonia rückwärts aus dem venezianischen Hafenbecken. Gleich ums Eck ankert die 100-Millionen-Euro-Luxusyacht Carinthia VII der österreichischen Kaufhauserbin Heidi Horten, ein paar Meter weiter die Seabourn Spirit. Ein Ankerplatz in und um die Stazione Marittima in Venedig ist begehrt. Kein Wunder: Das Auslaufen durch den Canale della Giudecca und den Bacino di San Marco, in denen sich Vaporettos, Wassertaxis, Gondeln und Privatboote vor ziegelroten Hausfassaden, weißen Palazzi, kleinen Brücken und dem eindrucksvollen Dogenpalast am Ufer reihen, zählt zu den schönsten Erlebnissen eines passionierten Kreuzfahrers. Dicht gedrängt stehen die Passagiere an den oberen Decks der über Wasser 62 Meter hohen "Favolosa", fast Aug in Aug mit dem 98,6 Meter hohen Campanile auf dem Markusplatz. Die Genuss-Ausfahrt dauert eine Stunde.

Bei unserer exklusiven Schnupper-Cruise nehmen
wir Kurs auf Triest. Dort ankert die Costa Favolosa vor der Piazza Grande im Zentrum, wo sie feierlich von der italienischen Schauspielerin Margareth Madè getauft wird.
Zwischendurch hat der KURIER Zeit, das neue Flaggschiff von Costa Kreuzfahrten zu erkunden. Erlebnisdeck  
Sven, der deutschsprachige Gästebetreuer, weiß, wie man den Megaliner, auf dem man schon mal die Orientierung verlieren kann, zeit- und kraftsparend erobert. Er führt uns über das durchgängige Erlebnisdeck 5 zu den Innovationen an Bord – u. a. zu den sechs Suiten mit Whirlpool am Balkon und zum Club Cavallo Bianco. Dieser Vergnügungsbereich vereint 4-D-Kino, PlayStation Erlebniswelt und Diskothek und ist somit ein Hotspot für Teens. Ganz in der Nähe kann man an einer Bar an einem Schokobrunnen naschen.
Kleinkinder hingegen toben sich auf der Costa Favolosa in einem hochgelegenen, windgeschützten Erlebnispool aus, kleine Piraten erobern im neuen Wasserpark daneben Segelschiff und Burg.

Im Bild: Eintrittsbereich auf dem Schiff: das fulminante Atrium auf Deck 3. Auch der Shop-Bereich wartet mit einer Besonderheit auf: an der Parfümorgel kann sich der Gast mit professioneller Hilfe sein eigenes Parfüm kreieren. Die Prozedur dauert rund 60 Minuten. 

Hit: Parfüm kreieren. Die Favolosa verströmt Großzügigkeit, ist innenarchitektonisch nicht allzu bunt gestaltet. Die Balkonkabinen (Mankos: Duschvorhang, klobige Kleiderhaken, kleine, schlecht fassbare Schlaufen als Türgriffe) sind bequeme 13,90 groß, die Mini-Suiten 16,60 . Die teureren Samsara-Suiten sind Paaren vorbehalten, sie speisen u. a. in einem separierten Restaurant, genießen mehr Service und haben direkten Zugang zum Spa.

Im Bild: Bequem: die 13,90 großen Balkonkabinen. Mein Lieblingsplatz an Bord ist der 1000 große Lido di Porpora (Bild 3) im Heckbereich. Whirlpools, Wasserfall, Liegestühle und knallgelbe Sonnenschirme, die sich perfekt vom tiefblauen Himmel abheben, erzeugen hier Wohlfühlatmosphäre pur. Er befindet sich im Anschluss an das große Buffet-Restaurant.

Kulinarisch hat mich die Costa Favolosa bei der Tauffahrt nicht ganz überzeugt. Die Buffet-Speisen landeten leider oft kalt auf dem Teller, im Restaurant Duca di Borgogna war das Galamenü zum Teil versalzen.
Positiv für Nikotinsüchtige: Sie dürfen an Bord in mehreren Bereichen rauchen. 

INFO
Costa Favolosa 290 m lang, 35 m breit, 1508 Kabinen und Suiten, 594 mit Balkon, 91 mit direktem Zugang zum Spa, maximal 3800 Gäste, 1100 Crewmitglieder. Bordsprache Englisch. Der Megaliner bietet 5 Restaurants, 13 Bars, 4 Swimming- und 5 Whirlpools, Jogging-Parcours, 4-D-Kino, Theater, Casino, Diskothek, Tanzclub, Pianobar, Bibliothek, Shopping-Zone, PlayStation World, Squok Kinderclub, Aqua Park für Kids, Grand-Prix-Rennwagen-Simulator, Golf-Simulator, Putting Green, Kinoleinwand/Pooldeck. Der 6000 m² große Samsara Spa verwöhnt u. a. mit Thalassotherapie-Pool, Saunen, Ruhe- und Fitnessräumen.

Routen Östliches Mittelmeer: Die Costa Favolosa kreuzt bis November auf 7-tägigen Routen ab/bis Venedig in die Türkei, nach Griechenland und Kroatien.
– Orient: Von Dezember 2011 bis April 2012 ist das Schiff in Dubai stationiert und kreuzt nach Muscat und Khasab (Oman), Fujairah (VAE), Abu Dhabi (VAE).
– Special: Bis 18-Jährige reisen in der Kabine der Eltern zu allen Terminen gratis.

Preise z. B. für Getränkepakete:
– "All inklusiva à la Costa", 13 €/Tag für Hauswein, Bier, Softdrinks, Mineralwasser während Mittag- und Abendessen im Haupt- und Buffet-Restaurant; Alkoholfreies für Kids 8 €/Tag
– "Easy": 4 Flaschen Wein und 7 Flaschen Mineralwasser 69 €
– "Boys and Girls": 10 alkoholfreie Getränke nach Wahl 23 €
– Serviceentgelt: Pro Erwachsenem und Tag 7 €, für Teens zwischen 14 und 17 Jahren 3,50 €/Tag
– 4-D-Kino: 4,50 bis 8 €
– Parfüm-Kreation: 65 €/50 ml
– Samsara-Spa: Tageskarte 38 €, Wochenkarte 199 €, Ganzkörpermassage 99 € (50 Min.), Yoga 10 € (45 Min.)
– Geführte Landausflüge: je nach Dauer 39 bis 162 €

Angebote Seetour Austria offeriert die einwöchige Kreuzfahrt Venedig, Bari, Katakolon (Olympia), Izmir, Istanbul, Dubrovnik, Venedig im Zeitraum 31. Juli bis 28. August p. P. ab 1169 € (Innenkabine), ab 1499 € (Außenkabine), ab 1649 € (Balkonkabine), ab 2349 € (Mini-Suite)
– Die Abfahrten 6. und 13. November gibt’s ab 599 € (innen), ab 949 € (außen), ab 999 € (Balkon), ab 1749 € (Mini-Suite), ab 2289 € (Samsara-Suite)
– Busanreise nach Venedig ab/bis Wien
Westbahnhof 155 €/Person, ab/bis Linz 199 €, ab/bis Salzburg 179 €
– Pkw-Stellplatz in Venedig 91 €/Woche
Details & Buchung in allen ruefa-Filialen.

Auskünfte Costa Kreuzfahrten in Linz, Tel.: 0732/239 239
www.costakreuzfahrten.at 

Im Bild: Relaxen im feinen Samsara-Spa, der sich über zwei Decks erstreckt.
(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?