Reise 14.03.2016

Schottland sucht den Botschaftshund

Welcher Hund kann Schottland am besten repräsentieren? © Bild: juerg christandl

Der Hund soll den Geist Schottlands in der Welt repräsentieren.

Visit Scotland, die Tourismusbehörde der schottischen Regierung sucht einen Hund, der Touristen davon überzeugen soll, das Land zu besuchen. Laut Stellenbeschreibung dieser "wichtigen Rolle" muss der gesuchte Hund kontaktfreudig und gut erzogen sein und soll außerdem eine große Liebe zu Schottland haben. Der Hund dürfe zudem nicht auf den Teppich fremder Würdenträger pinkeln und soll leidenschaftlich gerne reisen, vor allem innerhalb Schottlands und er muss eine gute Nase für Essen und Trinken haben.

Die Amtszeit des ausgewählten Botschaftshundes dauert ein Jahr lang. Während dieser Zeit sollen er und sein Besitzer einige Promo-Events in Schottland und dem Vereinigten Königreich besuchen. Bezahlt wird der Hund nicht, aber ihm und seinem Besitzer wird ein exklusiver und hundefreundlicher Urlaub versprochen.

Für die Bewerbung müssen Hundebesitzer unter anderem die liebsten Plätze und Wege für Spaziergänge ihres Vierbeiners angeben und verraten, was ihn so speziell macht. Außerdem muss ein Foto des Hundes und seines Besitzers beigefügt während, dass die beiden während eines Urlaubs in Schottland zeigt. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 6. April.

( kurier.at , elmo ) Erstellt am 14.03.2016