Rothaarigentag: Rotes Meer in Holland

Feuriger Event: Im niederländischen Breda werden am Wochenende 15.000 Menschen mit naturroten Haaren erwartet. Ein Naturschauspiel!

Die Vorgeschichte ist eigentlich sehr unspektakulär: Ein Maler in der niederländischen Kleinstadt Breda sucht dringend rothaarige Frauen als Modelle. Und kann keine finden. Also veranstaltet er ein Rothaarigen-Treffen. Das war 2005. Seither entwickelt sich sein Treffen zum weltweit Aufsehen erregenden Event. Im Vorjahr vereinigten sich in Breda bereits mehr als 10.000 Rothaarige, wie Bart Rouwenhorst, besagter Maler, durchaus stolz dem KURIER versichert. Dabei kann er es selbst noch immer nicht ganz glauben. Eine Art Artenschutz 

Sein Rothaarigen-Treffen hat eine wunderbare Eigendynamik entwickelt. Denn die Rothaarigen ließen sich nicht zwei Mal bitten. Und brachten auch gleich eine Botschaft mit nach Breda: Seht mal, wir Rothaarigen stehen auf der Roten Liste, wir sind vom Aussterben bedroht! Sie zitieren dabei oft die Mendel'sche Vererbungslehre: Demnach sind die Rote-Haar-Gene rezessive Gene. Das heißt: Sie können sich nur dann mit Sicherheit durchsetzen, wenn Vater und Mutter rothaarig sind. Und sie erzählen von einer Studie, die zu dem Ergebnis gelangte, dass es im Jahr 2100 keine Menschen mit naturroter Haarfarbe geben soll. Derzeit machen sie weniger als zwei Prozent der Weltbevölkerung aus. In Internetforen wird deshalb sogar dazu aufgerufen, dass Rothaarige nur Kinder mit Rothaarigen zeugen sollen – eine krude Form des Artenschutzes. Dessen ungeachtet haben die Rostigen, die Feuerpatschen, Stopplichter, Karlssons auf dem Dach und wie sie sonst genannt werden, in Breda ihre Hetz. Egal, ob bei der Bootsfahrt im Spanjaardsgat, dem Hafen oder beim gemeinsamen Abendessen, vor allem aber bei den Fotoshootings in der Stadt. Auch heuer erwartet Rouwenhorst eine Abordnung aus Österreich. In Breda, erklärt er dann verschmitzt, würden sich vor allem die Männer freuen. Dahinter verbirgt sich die landläufige Vorstellung, dass rothaarige Frauen besonders feurig beim Sex sind. Weniger begehrt fühlen sich dagegen rothaarige Männer. Nicht wenige hadern mit ihrer Außenseiter-Position. Simply Red: Erdbeermützen in aller Welt

Rote Minderheit Weniger als zwei Prozent der Menschen haben naturrote Haare.

Roter Schmäh Gulaschblonder, Erdbeermütze, Feuerpatschen, Rostiger, Karlsson vom Dach.

Rote Kinderhelden Karlsson vom Dach, Pipi Langstrumpf, die feuerrote Friederike, der Moritz von Max & Moritz, der Tim in der Comic-Serie Tim & Struppi.

Rote Promis Prinz Harry, Ben & Boris Becker, Andreas & Ernst Ogris,Tilda Swinton, Katharine Hepburn, Milva, Shirley MacLaine, Harry Potters bester Freund Ron. Der Soulsänger Mick Hucknall hat seine Band nach seiner Haarfarbe benannt – Simply Red. Interview mit Bart Rouwenhorst

Der Maler Bart Rouwenhorst ist der Organisator der Rothaarigen-Treffen in Breda. Dem KURIER erklärt der 41-jährige Blondschopf, warum er mit einer Modelsuche 2005 eine Lawine losgetreten hat und warum er sich den Zirkus weiterhin antut.

KURIER: Welche Schmähungen habt ihr im Niederländischen für Rothaarige?
Bart Rouwenhorst: Leuchtturm, Stopplicht, auch die Blauwen, also die Blaublütler – aufgrund ihrer hellen Haut.

Du bist ja gar nicht rothaarig. Warum organisierst du die Rothaarigen-Treffen?
Das war vielleicht ein Zufall. Als Maler wurde ich inspiriert von großen Künstlern wie Dante Gabriel Rossetti oder Gustav Klimt. Beide haben berühmte Porträts von rothaarigen Frauen geschaffen. Das wollte ich auch. Aber was mir fehlte, waren die Aktmodelle. In den Niederlanden gibt es – so wie bei euch in Österreich – gerade einmal zwei Prozent Rothaarige. Daher habe ich mir gedacht: Vielleicht kommen die Leute, wenn ich ein Treffen organisiere. Wie viele Rothaarige erwartest du heuer?
Wir gehen davon aus, dass auch heuer wieder mehr Leute kommen als im Vorjahr. Also ich meine, so um die 15.000 Besucher könnten es 2011 schon werden.

Sind dir der Bürgermeister und auch die Wirtschaft in Breda nicht unendlich dankbar, dass du so viele Leuchttürme und Stopplichter in eure Stadt lotst?
Ja natürlich sind die Leute hier happy, vor allem die Männer. Unsere Hotels sind bestens gebucht, aber es gibt noch Zimmer am Stadtrand.

Zeichnet rothaarige Menschen irgendetwas aus?
Die Soziologin Rood Vonk hat sich das näher angesehen. Sie sagt: Rothaarige haben tatsächlich eigene Charakter-Eigenschaften. Die landläufige Meinung, dass sie mit den Blonden mehr gemeinsam haben als mit anderen ist jedoch Blödsinn. Die Vorstellung, dass rothaarige Frauen mehr Sex-Appeal haben, führt nur faktisch dazu, dass sie sich deshalb auch anders verhalten. Was war das schönste Kompliment, das du für deine Arbeit erhalten hast?
Ich bin kein professioneller Veranstalter. Das Treffen ist für mich ein Hobby. Aber irgendwie hat der Event eine tolle Eigendynamik entwickelt. Wir haben inzwischen Leute aus der ganzen Welt. Ich fühle mich geehrt, wenn jemand von weit anreist, um an einem Event teilzunehmen, den ich kreiert habe. Manche kommen jedes Jahr. Schön zu sehen, dass zum Beispiel immer mehr Rothaarige aus Italien kommen.

Aus Mexiko kommen drei.
Die einzigen drei Rothaarigen im Land – eine Familie.

Gibt es Länder, in denen es Rothaarige schwerer haben?
In Großbritannien zum Beispiel. Dort wird sogar diskutiert, ob der Gingerismus eine Form von Rassismus ist. Und selbst?
Ich hätte gerne rote Haare. Allerdings würde ich vielleicht anders denken, wär’ ich noch ein junger Mensch. Berühmter Rotschopf: Prinz Harry.
(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?