"Österreichs Urwälder" nur einmalig verwendbar

© Matthias Schickhofer/Brandstätter Verlag

Neues Buch
03/19/2013

Mystik der Urwälder

Naturparadiese. Eine vom Menschen noch unberührte Seite Österreichs.

Es gibt sie also doch noch: unberührte Flecken in Österreich. Einige dieser natürlichen Waldökosysteme hat Umweltaktivist und Fotograf Matthias Schickhofer in seinem neuen Bildband „Urwald in Österreich“ (Christian Brandstätter Verlag, 29,90 Euro) festgehalten. Beeindruckende Fotos knorriger Baumriesen, versteckter Auenlandschaften und fremdartiger Moorseen. Zwischendurch gibt Schickhofer „Erlebnisrezepte“, Ausflugtipps für das persönliche Urwalderlebnis.

Seite_88_schickhofer_urwald_österreich_009.JPG

schickhofer_urwald_österreich_008.JPG

schickhofer_urwald_österreich_019.JPG

Lungenkraut_Auwald_Orth_Donau_Copyright Matthias Schickhofer.JPG

Fuchsweibchen_Kamptal_Copyright Matthias Schickhofer.JPG

schickhofer_urwald_österreich_020.JPG

Wie in Mittelerde_Waldviertel_Copyright Matthias Schickhofer.jpg

3D_Cover_Urwald.jpg

Unter den porträtierten Naturgebieten befindet sich auch Mitteleuropas größter Urwald: der Rothwald südlich des Dürrensteins in Niederösterreich. Dieser wird um weitere 1000 Hektar vergrößert. „Das ist ein wichtiger Schritt zur Sicherung der einmaligen Naturräume“, sagt Christoph Leditznig, Geschäftsführer der Bundesforste. Vorstandssprecher Georg Erlacher ergänzt, dass es Teil der gesellschaftlichen Verantwortung sei, Wälder nicht nur zu nützen, sondern auch zu schützen. Derzeit ist Österreich noch fast zur Hälfte mit Wald bedeckt.

Gefährdete Welt

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.