© Mauch Uwe

Reise
07/25/2019

Mein Sehnsuchtsort auf der Südbahn zur Adria

Schauplatz Zidani Most: Wo der Espresso 90 Cent kostet und der Bahnhof die einzige Attraktion ist.

von Uwe Mauch

Die Südbahn – großartige Bilder gehen einem da durch den Kopf: die stets gemächliche Fahrt über den Semmering, der sich zu jeder Jahreszeit schön präsentiert; die historischen Industrieanlagen im Mürztal; Kapfenberg und Bruck an der Mur; von dort weiter nach Triest, Koper, Rijeka oder nach Venedig. So oder so, am Ende wartet die Adria.

Mein Sehnsuchtsort ist irgendwo dazwischen. In Slowenien. Er heißt Zidani Most (in der Monarchie auch Steinbrück genannt) und liegt dort, wo die Savinja unter einer Steinbrücke in die Save mündet.

Zidani Most besteht – grob gesprochen – aus drei Bahngleisen, zwei Bahnsteigen, einem Warteraum, einem Fahrkartenschalter und einem archetypischen Bahnhofstschocherl. Mehr ist dort nicht. Muss auch nicht sein. Auf dem alten Bahnknotenpunkt sind irgendwann im Tito-Jugoslawien die Uhren stehen geblieben.

Heute wirkt er wie ein Fossil:

Der menschenleere Warteraum erinnert an eine Epoche, in der man sich auf Bahnhöfen noch ausruhen und unterhalten durfte, ohne dafür bezahlen zu müssen. Klo ist gratis, Wasser auch, dafür gibt es weder Shopping noch Sushi.

Mein absolutes Highlight in Zidani Most ist aber die rustikale „Bahnhofsreste“: Ein Espresso, der es mit dem Wiener Kaffeehauskaffee jederzeit aufnehmen kann, kostet sensationelle 90 Cent, auch beim gut gekühlten Pivo passen Preis und Leistung. Und die Kellner und Kellnerinnen von Zidani Most sind zu allen Bahnreisenden immer nur eines: freundlich.

 

Kassahalle ohne Gedränge

Hier habe ich mich noch NIE in einer Reihe angestellt

Warterraum ohne Wartende

Hier habe ich mich noch NIE um einen Sitzplatz gestritten

Heute wieder mal ein Capuccino

Facettenreiche Bahnhofsrestauration mit stets freundlichem Personal

Verkehrspolitisches Malheur

Leider sind die lokalen slowenische Züge auf den internationalen Reiseverkehr schlecht bzw. nicht abgestimmt

Gruß aus der Vergangenheit

Früher fuhren die Lokomotiven in diesem Teil Europas gar nicht viel langsamer

Bahngleise überqueren verboten ...

... wurde allerdings noch nie sanktioniert

Parallel zur Save

Von Zidani Most fahren auch Züge nach Zagreb und weiter nach Belgrad, immer entlang des Flusses

Alter Bahnknotenpunkt

In der k. und. k. Zeit auch "Steinbrück" genannt

Abschied aus Zidani Most

Irgendwann muss man auch Zidani Most wieder verlassen

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.