Finnland: Zu Besuch in "Weihnachtsmann City"

Die finnische Stadt Rovaniemi ist Sitz der Kammer des Weihnachtsmannes. "X-mas" hat hier immer Saison, das Christkind sucht man hingegen vergebens.

Ob man nun ans Christkind glaubt oder den Weihnachtsmann favorisiert - das bleibt jedem selbst überlassen. Wollen wir uns in dieser Geschichte aber einmal auf den Mann in Rot konzentrieren, genauer gesagt auf eine Stadt, die hoch im Norden liegt: Das finnische Rovaniemi gilt nämlich als das Weihnachtsmanndorf überhaupt. Rovaniemi ist die Hauptstadt der nordfinnischen Provinz Lappland und liegt in direkter Nähe des Polarkreises. Das "Tor zum Norden", wie die Stadt genannt wird, ist nicht nur wichtiges Einkaufszentrum für die Siedlungen der Umgebung, ... ... sondern auch ein touristisch attraktives Reiseziel. 

Bild: Frostiger Empfang am Flughafen von Rovaniemi, der nur acht Kilometer vom Stadtzentrum entfernt ist. In der Nähe von Rovaniemi befinden sich Feriendörfer, dieses hier ist vom Reiseveranstalter Dertour. In der City selbst erwartet die Besucher "X-mas"-Romantik - wohin man nur blickt, Santa ist allgegenwärtig. Der viele Schnee ist naturgegeben. Rovaniemi ist Sitz der Kammer des Weihnachtsmannes, der im Weihnachtsmanndorf am Polarkreis sogar sein eigenes Postamt besitzt. 
(Bild: Das Büro des Weihnachtsmannes) Hier sitzt der bärtige Mann also und ... ... arbeitet sich durch die zahlreichen Briefe. Touristen können ihm bei der Arbeit gerne über die Schulter schauen - und das ganzjährig. Natürlich arbeitet der Weihnachtsmann nicht alleine - Elfen helfen ihm dabei. Die schönsten Briefe an Santa werden auf einer Pinnwand angebracht - und sind hier für jedermann zu lesen. Idyllisch- der "Santapark" bei Rovaniemi bezaubert mit Lichtspielen. Wie in ganz Skandinavien ist es auch in Lappland während der Wintermonate nie hell. Von 11 bis 13 Uhr dämmert es, bevor wieder die Dunkelheit hereinbricht. Allerdings färbt sich der Himmel bei den diffusen Lichtverhältnissen auch einmal in orange Farbtöne. Im "Santapark" vergisst man die trüben Wetterverhältnisse aber schnell und taucht ... ... in ein recht bizarres "Winter Wonderland" ein. Die Legende, der Weihnachtsmann wohne in Finnland, geht auf den in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts populären finnischen Rundfunksprecher Markus Rautio zurück. Nach Rautios Weihnachtsmärchen wohnt der Weihnachtsmann im Berg Korvatunturi im Norden Finnlands. Dieser Berg soll die Form eines Ohrs haben, so könne der Weihnachtsmann die Wünsche der Kinder aller Welt hören. Da der Berg an der russischen Grenze zu weit abgelegen war, wurde der Einfachheit halber Rovaniemi zum Wohnsitz des Weihnachtsmanns erklärt. In Rovaniemi selbst zeigen Wegweiser die Entfernungen in andere Städte an. Die Landschaft rund um Rovaniemi lässt sich am besten mit dem Rentier-Schlitten oder mit dem Snowmobil erkunden.
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?