Ausflugstipp: Ab ins Arnie-Museum nach Thal

Am 30. Juli feierte Arnold Schwarzenegger seinen 64. Geburtstag. Einblicke in die wichtigsten Stationen seines Lebens werden nun in seinem Geburtshaus nahe Graz gewährt.

Jahrelang wurde am Museum in Thal bei Graz gewerkt, am 30. Juli, dem 64. Geburtstag von Arnold Schwarzenegger, wird sein Geburtshaus nun offiziell für Besucher geöffnet (siehe Link unten).

Das Museum zeigt die bisherigen großen Stationen im Leben von Arnold Schwarzenegger: den Bodybuilder, den Schauspieler und den Gouverneur. Die "Steirische Eiche" wird nicht persönlich anwesend sein, aber er soll in den kommenden Wochen für ein großes Eröffnungsfest in seine Heimat kommen, so Museums-Koordinatorin Helga Forstner. Anhand von originalen Einrichtungsgegenständen und Fotografien aus den 1950er und 1960er Jahren wird ein Blick in die Kindheit und Jugend von Arnie gewährt. Während Nachbarn auf Wunsch von Arnie gratis mit einem bereits zugeschickten Gutschein in die Räumlichkeiten dürfen,... ... werden alle anderen Besucher um maximal fünf Euro Eintrittspreis rund 1.000 Exponate aus den drei großen Lebensbereichen des "Gouvernators" bestaunen können: Bodybuilding, Filmkarriere und Politik. Auf rund 200 Quadratmetern wurde Schwarzeneggers Geburtshaus wieder in den Zusand von dazumal rückgebaut. Küche, Plumpsklo und andere Möbel sind zum Teil noch original oder nachgebaut. Bodybuilder-Anhänger bekommen Arnies erste Gewichte, mit denen er trainiert hatte, zu sehen,... ... und Fans seiner Schauspielkarriere können direkt neben der lebensgroßen Terminatorfiguren ein Foto von sich machen lassen. Auch jener Schreibtisch, hinter dem der Steirer als Gouverneur von Kalifornien jahrelang die Geschicke des US-Bundesstaates lenkte, wird ausgestellt. Beim Eröffnungstag können Besucher eine extra angefertigte Museums-Briefmarke erstehen und... ... sich die neue Platte von Schlagersänger Bernd Roberts mit dem Titel "Arnies Heimat" live anhören. Im Museum laufen auf sechs Monitoren Trailer von Schwarzenegger-Filmen und an einem "Terminator"-Konsolenspiel darf sich jeder selbst als Schütze versuchen. Wenn der Ex-Gouverneur dann selbst zu Besuch kommt, wird das Museum um noch eine Attraktion reicher: Schwarzenegger wird dann vermutlich jene drei Meter hohe Bronzefigur mitbringen,... ... die er bei einem Künstler im US-Staat Idahoe in Auftrag gegeben hat und die ihn in Bodybuilderpose zeigt. Diese Skulptur soll dann vor dem Haus stehen und schon von weitem auf das Museum hinweisen. Im Rahmen seines letzten Österreichbesuches im Juni stattete Arnie "seinem" Museum einen ersten Besuch ab. Am 30. Juli, seinem 64. Geburtstag, wird sein Geburtshaus nun offiziell für Besucher geöffnet.

Im Bild; Museums-Initiator Peter Urdl, Arnold Schwarzenegger und der steirische Altlandeshauptmann Josef Krainer.
(apa / sog) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?