Politik
04.03.2012

Zur Rauferei auf 2.000 Meter Höhe

Auf einer Hütte in der der Axamer Lizum war ein Streit ausgebrochen. Die Polizei kam mit Skidoo und Sessellift zum Einsatzort.

Wegen eines Streites auf einer Hütte in der Axamer Lizum (Bezirk Innsbruck-Land) hat die Polizei in der Nacht auf Sonntag zu einem Einsatz auf über 2.000 Metern Höhe ausrücken müssen. Eine Polizeistreife gelangte mit einem Skidoo, die restlichen Beamten mit dem Sessellift zum Einsatzort. Laut Exekutive war nach einer Geburtstagsfeier eine Auseinandersetzung um die Sperrstunde eskaliert. Ein 53-Jähriger wurde verletzt und in die Innsbrucker Klinik gebracht.

Der Hüttenwirt hatte kurz nach 01.00 Uhr Alarm geschlagen. Neben der Polizei wurde auch die Pisten- und die Bergrettung alarmiert. Beim Eintreffen der Beamten hatte sich die Situation aber bereits beruhigt. Laut Aussagen von Beteiligten habe eine Diskussion zwischen dem Wirt und den Teilnehmern der Geburtstagsfeier in Handgreiflichkeiten gemündet. Die Erhebungen der Polizei sollen mit Einvernahmen der Beteiligten am Sonntag fortgesetzt werden.