Zitate der Woche

Lulus, Blender und eigenartige Völkchen diverser Gattungen waren die Themen, mit denen sich Österreich vergangene Woche beschäftigen musste.

"Ich bin ein prädestiniertes Opfer. Ich bin der Italiener." - Ex-Telekom-Vorstand Stefan Colombo allein gegen die Mafia?

"Die Telekom ist ein tolles Unternehmen mit sensationellen Mitarbeitern." - wird schon stimmen, es sagt ja der Chef, Hannes Ametsreiter. "Ich bin Techniker, ich wusste nicht, was Untreue rechtlich ist." - reuig und ahnungslos - der nächste Ex-Vorstand - Rudolf Fischer. "Man will offensichtlich die kleine Koalition so kaputtschießen, damit sie bei der nächsten Wahl nicht mehr infrage kommt." - Finanzministerin Maria Fekter (V) ortet die wahren Motive der Telekom-Jäger. "Ich glaube nicht, dass wir heute größere Schweine sind, als das unsere Kollegen in den Großbetrieben vor 20 oder 30 Jahren waren."  - nichts Neues im Saustall - "Erste Bank"-Chef Andreas Treichl. "Wolfgang Schüssel war und ist ein Ehrenmann." - wenn der Wendekanzler schweigt, legt ihm halt der Wendearchitekt das Leumundszeugnis - Andreas Khol (V), heute Seniorenbund-Obmann. "Was soll das für einen Sinn haben, jetzt alle jungen Männer beim Katastrophendienst dilettieren zu lassen?" - die Koalition ist aus den Ferien zurück - der Kanzler feuert in Richtung Vizekanzler. "Das Bundesheer und damit die Sicherheit der Menschen sind nicht das Privat-Versuchslabor für die irrwitzigen Ideen eines Verteidigungsministers." - VP-Klubchef Karlheinz Kopf nimmt ein größeres Kaliber. "Ich lasse mir von niemandem drohen." - Michael Spindelegger (V) wehrhaft.
   "Ein Volksbegehren ist für mich keine Drohung an sich." - hat aber etwas missverstanden, findet Werner Faymann (S). "Jeder Politiker muss auch ein bisschen ein Blender sein." - FP-Vize Norbert Hofer ehrlich. "Sie wachsen und gedeihen." - Wiens Bürgermeister Michael Häupl (S) über seine Grünen Koalitionspflänzchen. "Regieren ist nichts für Lulus." - Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (G) strotzt schon vor lauter Kraft. "Wir werden nicht aufgeben. Wir sind keine Frauen." - Macho bis zur letzten Patrone - Libyens Diktator Muammar al-Gaddafi. "Wenn Frank Stronach einen bittet, kann man schwer Nein sagen." - er weiß, was sich gehört - ÖVP-Finanzsprecher Günter Stummvoll über "Onkel Franks" Bitte, Aufsichtsrats-Chef des Glücksspielunternehmens Merkur Entertainment AG zu werden. "In Europa sollen Priester heiraten dürfen, in Asien ist das beispielsweise nicht notwendig. Dort gibt es keinen Priestermangel." - Zölibat-Pragmat - Anselm Zeller, Abt des Benediktinerklosters Fiecht im Unterinntal. "Wir Kärntner sind ja ein eigenartiges Völkchen." - wenn das der Landeshauptmann sagt. - Gerhard Dörfler
(apa / csm) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?