Segel-Mädel pfeift auf's Lernen

Die 16-jährige Laura Dekker widmet ihre Energie lieber ihrem Projekt, die Welt zu umsegeln. Für den Fernunterricht habe sie keine Zeit mehr.

Laura Dekker, die junge holländische Seglerin auf Rekordkurs, hat den Unterricht auf hoher See abgebrochen, um sich ganz ihrem Solo-Welttörn widmen zu können. "Das Boot ist jetzt wichtiger, darauf konzentriere ich mich", sagte Laura in einem Gespräch mit dem niederländischen TV-Sender NOS zu ihrem 16. Geburtstag. Das Segelmeisje (Segelmädchen) war im August vergangenen Jahres von Gibraltar aus in See gestochen, um als bisher jüngster Mensch allein die Erde zu umsegeln. Der Rekordversuch war in den Niederlanden heftig umstritten. Das Jugendamt schaltete Gerichte ein, um ihn zu verhindern. Erst nachdem Laura und ihr Vater Dick Dekker (im Bild) die Erfüllung etlicher Auflagen versprachen, gab es grünes Licht. Dazu gehörte neben umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen, dass Laura an Bord ihrer Jacht Guppy über das Internet Fernunterricht bekommt und regelmäßig Hausaufgaben macht. Wie sich nun zeigte, hat Laura das Lernen schon vor einer Weile eingestellt. "Anfangs habe ich noch viel für die Schule getan, aber dann kaum noch etwas, weil ich dafür zu wenig Zeit habe", sagte sie in einem Video-Telefonat per Internet von Darwin aus. Die Hafenstadt im Norden von Australien hatte sie kurz vor ihrem 16. Geburtstag erreicht. Gegen Lauras Lernverweigerung könnten die Behörden der Niederlande trotz der dort bestehenden Schulpflicht nichts machen, da sich das Mädchen im Ausland befinde, berichtete NOS. Ob sie den Unterricht nach Ende des Segeltörns wieder aufnehmen will, blieb zunächst unklar. Um ihr Rekordziel zu erreichen, müsste Laura ihre Erdumseglung spätestens vier Tage vor ihrem 17. Geburtstag am 20. September 2012 beendet haben. Dann hätte sie Jessica Watson übertrumpft. Die Australierin hatte ihr Weltsegel-Solo drei Tage vor ihrem 17. Geburtstag am 15. Mai 2010 in Sydney abgeschlossen.
(apa, dpa / ps) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?