© REUTERS

Politik
08/03/2012

Mordverdacht auf Seychellen: Österreicher frei

Der Verdächtige darf den Inselsstaat dennoch vorerst nicht verlassen.

Der Mordverdacht gegen den Österreicher, der auf den Seychellen in Haft saß, ist heute, Freitag, fallengelassen worden. Dies berichtete der Sprecher des Außenministeriums, Nikolaus Lutterotti. Der Segler darf den Inselstaat jedoch vorerst nicht verlassen, weil ihm ein Verfahren wegen allfällig unterlassener Hilfeleistung droht.

Der Österreicher wird für das Verschwinden eines Briten verantwortlich gemacht, mit dem er sich als einziges Crewmitglied auf einer Segeljacht im Indischen Ozean auf dem Weg von den Malediven nach Madagaskar befunden hatte. Bei einem Zwischenstopp auf den Seychellen ging der Wiener allein von Bord, von seinem Begleiter fehlte jede Spur. Am 3. Juli klickten für den Mann schließlich die Handschellen.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.