© APA

Politik
12/05/2011

Massenschlägerei in Salzburg

Bei einem Streit zwischen Briten und Österreichern in der Salzburger Altstadt waren rund 30 Personen beteiligt, 10 wurden verletzt

Mindestens zehn Menschen sind in der Nacht auf Samstag bei einer Massenschlägerei in der Salzburger Altstadt zum Teil schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei dürften insgesamt rund 30 Personen in die Auseinandersetzung verwickelt gewesen sein. 19 Beteiligte konnten von einem Großaufgebot an Beamten noch angehalten werden, so die Polizei in einer Aussendung.

Kurz vor 2.00 Uhr sind sich eine Gruppe britischer Urlauber und eine Gruppe Österreicher - alle durchwegs im Alter von 20 bis 30 Jahren - aus einem nichtigen Grund in die Haare geraten. Dieser Streit eskalierte rasch und wurde bald mit den Fäusten statt mit Worten ausgetragen.

Gebrochene Finger und Nasen

Die Polizei beorderte alle verfügbaren Kräfte zum Einsatzort und konnte den Streit schließlich beenden. Zumindest zehn Beteiligte hatten Verletzungen erlitten, darunter auch gebrochene Finger oder Nasen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.