Coronavirus - Impfung beim Hausarzt

© APA/dpa/Christoph Schmidt / Christoph Schmidt

Politik Inland
11/27/2021

Zustimmung zur Impfpflicht wächst merklich

Die Befürwortung unter Älteren ist groß, die Ablehnung unter FPÖ-Sympathisanten massiv, besagt eine "profil"-Umfrage.

42 Prozent der Österreicher halten die von der Regierung geplante allgemeine Impfpflicht für „absolut richtig“. Weitere 18 Prozent finden die Maßnahme „eher richtig“. Insgesamt befürworten 60 Prozent der repräsentativ ausgewählten Befragten die verpflichtende Immunisierung für alle, das ist ein Plus von vier Prozentpunkten im Vergleich zur Vorwoche.

Weniger Gegner

Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique Research für das aktuelle „profil“ durchgeführte Umfrage zeigt, lehnen 29 Prozent der Österreicher die Pflichtimpfung als „absolut falsch“ ab, weitere sieben Prozent halten sie für „eher falsch“. Die Gruppe der Impfpflicht-Gegner verkleinerte sich im Vergleich zur Vorwoche um sechs Prozentpunkte.

Die Unterschiede zwischen den Altersgruppen sind groß: Unter-30-Jährige sind nur zu 47 Prozent von der Impfpflicht überzeugt, Über-60-Jährige zu 72 Prozent. Die stärkste Ablehnung zeigt sich unter FPÖ-Wählern, 78 Prozent sind dagegen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.