Politik | Inland
02.12.2018

VdB: „Auch mir dauert das alles schon zu lange“

Der grüne Bundespräsident sieht den Klimaschutz als ein parteiübergreifendes Anliegen

Der KURIER sprach mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen über

- das „grüne“ Thema Klimaschutz: „Die Erderhitzung ist ein Thema, das uns alle betrifft, egal wen wir wählen, egal wo wir leben. Das bedeutet: wir können die Klimakrise nur gemeinsam lösen. Wir müssen zusammenarbeiten. Über Ländergrenzen hinweg und natürlich auch über Parteigrenzen hinweg.“

- die recht schwache öffentliche Debatte: „Die Debatte ist durchaus wahrnehmbar, und sie wird größer. Wir alle spüren die Auswirkungen der Erderhitzung. Die Bürgerinnen und Bürger unterstützen den Kampf gegen die Klimakrise. Das zeigen nicht nur Umfragen, das höre ich auch bei vielen Gesprächen.“

- seinen Auftritt bei der Klimakonferenz: „Der Kampf gegen die Klimakrise war mir immer wichtig. Ich habe daher die Einladung des polnischen Staatspräsidenten sehr gerne angenommen. Die Erderhitzung ist die zentrale Herausforderung für die Weltgemeinschaft. Ich möchte durch meine Klimainitiative mit europäischen Staats-und Regierungschefs einen Beitrag leisten. Es stimmt, es ist dies bereits die 24ste UN-Klimakonferenz. Und auch mir dauert das alles schon zu lange. Aber übersehen wir bei aller berechtigter Kritik auch nicht, was bereits erreicht wurde.“

- was schon erreicht wurde? „Das Pariser Klima-Übereinkommen aus 2015 ist ein Meilenstein. Die Weltgemeinschaft hat sich darin gemeinsam dazu bekannt, die Erderwärmung unter 2 Grad Celsius bzw. bei 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Jetzt geht es darum, das Pariser Abkommen mit Leben zu erfüllen. Das kann gelingen, auch wenn die Verhandlungen komplex und schwierig werden.“

- was er von Regierung und Bürgern erwartet:„Immer mehr Menschen nutzen die Bahn, um nur ein Beispiel zu nennen. Die Bundesregierung muss die Rahmenbedingungen schaffen. Sie hat eine Klimastrategie beschlossen, die etwa das Ziel beinhaltet, die Stromerzeugung bis 2030 zu 100% auf erneuerbare Energie umzustellen.“