Politik | Inland 13.04.2018

Umfrage: Zuwanderung für Österreicher Problem und Chance

An der östereichisch-ungarischen Grenze bei Nickelsdorf. © Bild: APA/ROBERT JAEGER

Die Integration verläuft nach Ansicht von 60 Prozent der Österreicher erfolgreich, EU-weit teilen diese Einschätzung nur 54 Prozent.

Die Zuwanderung wird in Österreich mehrheitlich als Problem und Chance gesehen. 40 Prozent der Österreicher stimmten in einer am Freitag veröffentlichten Eurobarometer-Umfrage dieser Aussage zu, im EU-Schnitt dagegen nur 31 Prozent. Für 37 Prozent der Österreicher ist die Zuwanderung ein Problem (EU-weit 38 Prozent), für 13 Prozent der Österreicher eher eine Chance (EU-weit 20 Prozent).

Die Integration verläuft nach Ansicht von 60 Prozent der Österreicher erfolgreich, EU-weit teilen diese Einschätzung nur 54 Prozent. Die Mehrheit der Österreicher sieht dennoch negative Auswirkungen der Zuwanderer: Für 71 Prozent der Österreicher sind Zuwanderer eine Belastung des Sozialsystems, für 70 Prozent verschlimmern sie die Kriminalität.

Bereicherung für kulturelles Leben

EU-weit betonen dagegen 72 Prozent, die Zuwanderer würden dazu beitragen, schwer zu findende Arbeitskräfte zu bekommen. 61 Prozent der EU-Bürger sehen in Zuwanderern eine Bereicherung für das kulturelle Leben.

Als wichtigsten Faktor für erfolgreiche Integration sehen die EU-Bürger und die Österreicher gleichermaßen die Beherrschung der Landessprache. Für die Österreicher ist die verpflichtende Teilnahme an Integrationsprogrammen und Sprachkursen die wichtigste Maßnahme.

( Agenturen , eho ) Erstellt am 13.04.2018