Judith Schwentner (Grüne) sprach sich gegen eine "Lex Gabalier" aus.

© APA/ROBERT JAEGER

Nationalrat
01/21/2015

Töchter bleiben in der Bundeshymne

Ein Antrag der FPÖ zur Abschaffung von Töchter-Hymne und Binnen-I wurde abgeschmettert.

Die FPÖ hat sich mit ihren Initiativen für eine Abschaffung des Binnen-I im Amtsdeutsch sowie für eine Enttöchterung der Bundeshymne eine Abfuhr geholt. Beide Anträge der Freiheitlichen wurden Mittwochabend im Nationalrat nur vom Team Stronach unterstützt.

Immerhin entspann sich nach Stunden langatmiger Debatte ein recht heftiger Schlagabtausch. Vor allem die Grünen legten sich mächtig ins Zeug, wandten sich gegen eine "Lex Gabalier" (Judith Schwentner) bei der Hymne und versprachen dem freiheitlichen Antragsteller ein Bilderbuch, sollte er gegenderte Texte nicht lesen können (Berivan Aslan).

Die FPÖ hatte unter anderem mit der Verständlichkeit von Texten argumentiert und die SPÖ aufgefordert, ihre Arbeiterlieder zu gendern, wenn ihr das so ein Anliegen sei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.