APA13680388-2 - 12072013 - INNSBRUCK - ÖSTERREICH: ZU APA-TEXT II - Neuer Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann Markus Abwerzger (r.) und FPÖ-Chef Heinz Christian Strache am Freitag, 12. Juli 2013, im Rahmen eines außerordentlichen Landesparteitages der FPÖ-Tirol in Innsbruck. APA-FOTO: EXPA/JÜRGEN FEICHTER

© APA/EXPA/JÜRGEN FEICHTER

Nachfolger
07/12/2013

Tiroler FPÖ-Parteitag: Abwerzger neuer Obmann

Der 37-jährige Rechtsanwalt folgt damit Gerald Hauser nach und soll die Partei aus der Krise führen.

Die Tiroler FPÖ hat einen neuen Obmann: Der gebürtige Dornbirner Markus Abwerzger wurde am Freitag auf einem außerordentlichen Parteitag zum Landes-Chef gekürt. Der Rechtsanwalt beerbte Langzeitobmann Gerald Hauser und soll die zuletzt ins Straucheln geratenen Tiroler Freiheitlichen wieder auf Vordermann bringen.

Im Vorfeld des Parteitages gab sich der 37-Jährige - gefragt nach seinem Wunschergebnis - betont bescheiden: "Mit 50 Prozent plus einer Stimme ist man gewählt. Mit 70 Prozent wäre es ein schöner Abend" - und diesen bescherten ihm die Delegierten mit letztlich 94,35 Prozent dann auch. Damit hat die politische Karriere des Mitglieds der Innsbrucker Universitätssängerschaft Skalden vorläufig ihren Höhepunkt erreicht.

Vergleichsweise schnell ging es im vergangen Jahr für den 37-Jährigen, der eigenen Angaben zufolge seit seinem 17. Lebensjahr Mitglied der FPÖ ist, die Parteikarriereleiter hinauf. Wurde der selbstständige Rechtsanwalt doch im Dezember 2012 zum - wie er selbst sagt - "stolzen" Obmann der Innsbrucker FPÖ gemacht und rund ein halbes Jahr später nun zum Landes-Chef.

Karriere

Seine Karriere befördert hat zweifelsohne das schlechte Abschneiden der FPÖ bei der Landtagswahl Ende April. Danach geriet sein Vorgänger Hauser, der schon als Obmann die in den Sand gesetzte Gemeinderatswahl im Jahr zuvor verantworten musste, zusehends unter Beschuss. Abwerzger, unterstützt vom Innsbrucker Urgestein Rudi Federspiel, kristallisierte sich in der sich nach der Wahl von einer Parteivorstandssitzung zur nächsten hantelten Tiroler FPÖ zusehends als Nachfolger Hausers heraus. Der Bürgermeister von St. Jakob in Defereggen wird künftig - nicht ganz freiwillig - seine politische Bestimmung im Nationalrat finden.

Abwerzger wurde am 14. Oktober 1975 in Dornbirn geboren. Er besuchte ein Sportgymnasium, das er 1996 mit der Matura abschloss. Eine Fußballkarriere schlug der bekennende Wacker Innsbruck Fan trotz Einsätzen in Österreichs Nachwuchsauswahl aber nicht ein. In Innsbruck studierte er Rechts- und Politikwissenschaften. 1996 trat er der Universitätssängerschaft Skalden bei. Seit 2009 ist er als selbstständiger Anwalt in der Tiroler Landeshauptstadt tätig.

Seine politische Karriere nahm beim RFJ in Vorarlberg ihren Anfang. Unter anderem war Abwerzger im Landesvorstand tätig und Obmann der Ortsgruppe Dornbirn. Seit April 2012 ist der 37-Jährige Gemeinderat in Innsbruck und Klubobmann der dortigen FPÖ. Abwerzger ist nicht verheiratet, lebt aber in einer Lebensgemeinschaft. Zu seinen Hobbys zählen Skifahren und Bergsport im Allgemeinen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.