© APA - Austria Presse Agentur

Politik | Inland
03/22/2019

Steirischer LH Schützenhöfer tritt an ÖVP-Spitze bei Landtagswahl an

Eine weitere Arbeitsperiode für ihn soll sich auf rund sechs Jahre erstrecken.

Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer tritt bei der Landtagswahl im Frühjahr 2020 als Spitzenkandidat seiner ÖVP an. Dies gab Schützenhöfer am Freitag bekannt. Der LH hatte in der Vergangenheit auf entsprechende Pressefragen stets betont, dass nichts gegen eine Kandidatur als ÖVP-Spitzenmann bei der steirischen Landtagswahl spreche, wenn "Gott will und die Gesundheit passt".

"2020 deutlich verbessern"

Schützenhöfer (geb. 29. Februar 1952), dessen ÖVP im März 2020 auch eine Gemeinderatswahl (ohne Graz, Anm.) zu schlagen hat, wird dann im 67. Lebensjahr stehen. Eine weitere Arbeitsperiode für ihn soll sich auf rund sechs Jahre erstrecken. Auf dem ÖVP-Landesparteitag im Herbst 2017 war von ihm bereits eine Art Marschroute festgelegt worden: "Wir haben die Absicht, uns 2020 deutlich zu verbessern" und damit den LH aus eigener Kraft stellen, hatte der steirische VP-Chef damals gesagt.

Er selbst hatte am Parteitag ein Traumergebnis von 99,5 Prozent Zustimmung eingefahren. Schützenhöfer hatte zuletzt auch betont, dass es mit ihm keine 1,5 Jahre Wahlkampf geben und die Landtagswahl auch nicht auf den Herbst 2019 vorverlegt werde.