FILE PHOTO: Facebook logos

© REUTERS / Johanna Geron

Politik Inland
12/11/2019

SPÖ Langenzersdorf: Verantwortlicher für Postings ausgetreten

"Parteischädigendes Verhalten": Fall wäre ansonsten Schiedsgericht zugewiesen worden.

Facebook-Postings der SPÖ Langenzersdorf haben im zu Ende gehenden Jahr mehrmals für Aufregung gesorgt, jetzt hat der dafür Verantwortliche die Konsequenzen gezogen und ist ausgetreten. Eine Parteisprecherin bestätigte am Mittwoch entsprechende Medienberichte.

Die SPÖ Niederösterreich hatte Anfang Oktober angekündigt, dass die Bezirksgruppe gegen den verantwortlichen Funktionär einen Antrag auf Ausschluss "aufgrund parteischädigenden Verhaltens" beschließen werde. Zuvor hatte die SPÖ Langenzersdorf nach dem Fünffachmord von Kitzbühel mit einem Facebook-Posting für Aufsehen gesorgt - um dann zurückzurudern. Auch nach dem Brandanschlag auf die Zentrale der FPÖ Niederösterreich im Sommer hatte es ein Posting gegeben, das in der Folge vom Netz genommen wurde.

Der Fall wäre einem Schiedsgericht zugewiesen worden, hieß es am Mittwoch aus der SPÖ Niederösterreich in St. Pölten. Der Parteiaustritt des Funktionärs kam dem Verfahren zuvor.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.