Politik | Inland
09.11.2018

SPÖ erwirkt Nationalrats-Sondersitzung zum Arbeitszeitgesetz

Dringlicher Antrag der SPÖ an die Bundesregierung. Rendi-Wagner fordert grundsätzliche Neuverhandlung des Gesetzes.

Die von der SPÖ beantragte Sondersitzung des Nationalrates zum Arbeitszeitgesetz findet am Freitag kommender Woche statt. Ein Dringlicher Antrag der SPÖ an die Bundesregierung wird um 9 Uhr eingebracht und ab 12 Uhr debattiert.

Die designierte SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner fordert eine grundsätzliche Neuverhandlung des Arbeitszeitgesetzes mit den Sozialpartnern und Oppositionsparteien. Die bekannt gewordenen Fälle, in denen die Freiwilligkeit für einen nun möglichen 12-Stunden-Tag oder eine 60-Stunden-Woche von Unternehmen nicht eingehalten wurden, sind nach Ansicht Rendi-Wagners nur "die Spitze des Eisbergs".