Politik | Inland
14.01.2019

Promi-Fahrgast: Van der Bellen nahm am Montag die U-Bahn

Überraschte Reaktionen in der U3: "Schau, der Präsident foahrt mit."

Der Bundespräsident ergänzt Worte durch Taten: Alexander Van der Bellen nahm am Montag nicht den Dienstwagen, sondern zweimal die U-Bahn, als er zu einer ÖBB-Veranstaltung am Wiener Westbahnhof fuhr. Thema des Treffens: Klimaschutz durch mehr Bahnverkehr.

In der U-Bahn-Linie U3 wurde Van der Bellen von einigen Mitfahrenden prompt erkannt. "Schau, der Präsident foahrt mit", hieß es da überrascht.

Allein war das Staatsoberhaupt in der U-Bahn allerdings nicht unterwegs: Seine Sicherheit wurde - diskret - gewährleistet. "Früher", also vor seiner Zeit als Staatschef, sei Van der Bellen in Wien immer mit der U-Bahn gefahren, hieß es dazu aus der Präsidentschaftskanzlei. Jetzt nehme er sie ab und zu - "wenn es passt".