Van der Bellen erteilt Kurz' neuem Team offiziell den Sanktus.

© Kurier/Gerhard Deutsch

Politik Inland
05/22/2019

ÖVP-Minderheitsregierung: Die Angelobung in Bildern

Die türkis-blaue Koalition ist offiziell Geschichte: Die spannendsten Bilder vom Start der ÖVP-Minderheitsregierung.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Mittwoch vier Übergangsminister ernannt. Außerdem: Hartwig Löger und Juliane Bogner-Strauß bekommen Zusatz-Funktionen. Eckart Ratz übernimmt das Innenministerium, Walter Pöltner das Mammut-Ressort mit Sozialem und Gesundheit, der stellvertretende Generalstabschef Johann Luif rückt an die Spitze des Verteidigungsministeriums und Valerie Hackl beerbt Norbert Hofer im Verkehrsministerium.

Finanzminister Löger ist übergangsweise nun auch Vizekanzler, Bogner-Strauß übernimmt die Strache-Agenden Sport und Beamte.

Keine weitreichenden Reformen, aber ein stabiler Übergang bis zur Wahl, so das Versprechen von Kanzler Sebastian Kurz.

 

Kurz, Bogner-Strauß: Der erste Weg nach der Angelobung.

Van der Bellen segnet Kurz' Expertenkabinett ab.

Kurz will nun für einige Monate mit einer Übergangsregierung weitermachen.

Van der Bellen mahnte vor der Angelobung Respekt für Minderheiten ein und betonte die positive Bedeutung der EU.

Hartwig Löger ist ab sofort auch Vizekanzler.

Eckart Ratz wird mit 65 Jahren unverhofft Innenminister.

Walter Pöltner soll mittlerweile aus der SPÖ ausgetreten sein.

Van der Bellen war mit dem neuen Personal einverstanden.

Juliane Bogner-Strauß ist nun nicht nur Familien-, sondern auch Beamten- und Sportministerin.

Valerie Hackl rückt mit 36 Jahren zur Interims-Verkehrsministerin.auf.

Mit Johann Luif wird der erste aktive Soldat seit den 1970er Jahren (damals Brigadier Karl Lütgendorf für die SPÖ) Verteidigungsminister.