© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
02/02/2021

Öffentliche Gottesdienste ab 7.2. wieder möglich

Mit 7. Februar sind in Österreich wieder Gottesdienste erlaubt. Das Tragen von FFP2-Masken und der Abstand von 2 Metern müssen gewahrt werden.

von Johanna Hager

Ab kommendem Sonntag dürfen österreichweit wieder Gottesdienste besucht werden. Darauf haben sich die Kirchen und Religionsgemeinschaften gemeinsam mit der zuständigen Kultusministerin Susanne Raab verständigt. Doch nur unter erhöhten Schutzmaßnahmen. Das Tragen von FFP2-Masken ist ebenso Pflicht wie die Einhaltung des 2-Meter-Abstands zum Nächsten. 

Zusätzlich muss ausreichend Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt werden. Chorgesänge sind weiterhin nicht erlaubt.

Susanne Raab

"Ich bin mir bewusst, dass der Glaube für viele Menschen in unserem Land gerade in schwierigen Zeiten eine wichtige Stütze darstellt und bin daher froh, dass öffentliche Gottesdienste nun wieder möglich sind", sagt Raab. "Mit den neuen Schutzmaßnahmen stellen die Kirchen und Religionsgemeinschaften gleichzeitig sicher, dass sich das Coronavirus nicht weiterhin ausbreitet.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.