Politik | Inland
21.06.2018

Polizeieinsatz: Norbert Hofer erlitt Kreislaufkollaps

Der Verkehrsminister wurde am Dienstag desorientiert in seiner Wohnung aufgefunden. Er befindet sich am Weg der Besserung.

Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) hat in der aktuellen Hitzewelle einen Kreislaufkollaps erlitten. Weil der Minister offensichtlich nicht mehr selbst Hilfe holen konnte, musste die Feuerwehr seine Wohnungstüre aufbrechen, berichtete Heute. Mittlerweile geht es Hofer schon wieder besser: "Ich bin bestimmt bald wieder gesund", ließ Hofer wissen.

Passanten hatten demnach Dienstagabend die Polizei gerufen, weil in Wien-Josefstadt ein Smartphone aus einem Altbau-Fenster auf den Gehsteig fiel. Weil den Polizisten niemand öffnete, holten sie die Feuerwehr zu Hilfe, um die Tür zu aufzuknacken. Hofer soll desorientiert und kaum ansprechbar gewesen sein und wurde sofort von der Rettung versorgt.

Ein Sprecher des Ministers, der am Mittwoch als "kurzfristig erkrankt" bei der Regierungssitzung in Linz entschuldigt war, bestätigte, dass Hofer einen Kreislaufkollaps erlitten hat. "Dadurch ist ihm das Handy aus der Hand gefallen, als er Dienstagabend telefonierend am Fenster stand." Auf Facebook teilte der Minister Donnerstagfrüh selbst einen Zeitungsbericht über seinen Kollaps und bedankte sich "herzlich" für die Genesungswünsche. "Ich bin bestimmt bald wieder gesund", versicherte Hofer.

Hofer hat auf Anraten der Ärzte seine restlichen Termine diese Woche abgesagt, um sich vollständig erholen zu können. In einer Aussendung am Donnerstag bat er außerdem, seine Privatsphäre zu respektieren.

Weiters dankte Hofer den Einsatzkräften, "die mir in dieser Situation geholfen haben". Die Rettungskette sei rasch in Gang gesetzt worden, ein Krankenhausaufenthalt nicht notwendig gewesen. Auf Anraten der Ärzte erholt sich Hofer mittlerweile daheim im Burgenland.