Politik | Inland
03.08.2018

Neuordnung im Ministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus

Das frühere Landwirtschaftsministerium hat eine neue Struktur bekommen. Es wurde eine eigene "Klima"-Sektion geschaffen.

Das Ministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus - mit den Agenden Land-, Forst- und Wasserwirtschaft sowie Umwelt - hat eine neue Struktur bekommen. Notwendig war dies aufgrund des neuen Schwerpunkts Klima, hieß es in einer Aussendung am Freitag. Diese neue Sektion wird von Jürgen Schneider geleitet.

Aufgrund neuer Themenfelder musste das frühere Umwelt- und Landwirtschaftsministerium reorganisiert werden. Der Bereich rund um den Klimaschutz wurde in der neu geschaffenen Sektion "Klima" zusammengefasst. Neu ist auch die Sektion "Tourismus und Regionalpolitik". Im Zuge der Reorganisation wurden auch vier Sektionsleiter neu bestellt.

Der Sektion "Klima" steht der Umweltexperte Schneider vor, die Sektion "Tourismus und Regionalpolitik" wird von Ulrike Rauch-Keschmann, der Tochter der früheren Umwelt- und Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat, geleitet. Günter Liebel wird Leiter der Sektion "Umwelt und Wasserwirtschaft" und Maria Patek Leiterin der Sektion "Forstwirtschaft und Nachhaltigkeit".