CORONAVIRUS: PK NEOS "OFFENE FRAGEN IM BILDUNGSBEREICH": MEINL-REISINGER

© APA/GEORG HOCHMUTH / GEORG HOCHMUTH

Politik Inland
07/03/2020

Neos fordern verpflichtende Lehrerfortbildung im Sommer

Oberösterreich zeige deutlich: "Wir werden einen Weg finden müssen, mit Corona zu leben", sagt Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger.

Die NEOS fordern angesichts der neuerlichen Schulschließungen aufgrund des oberösterreichischen Corona-Clusters eine verpflichtende Lehrerfortbildung im Sommer und eine langfristige Strategie für Distance-Learning. Oberösterreich zeige deutlich: "Wir werden einen Weg finden müssen, mit Corona zu leben", sagte Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger gegenüber der APA.

Oberösterreich zeige auch, dass zumindest regional immer wieder Schulen geschlossen werden müssen, im besten Fall nur einzelne Klassen. Für die betroffenen Eltern, Lehrer und vor allem Schüler bedeute das allerdings wieder eine Rückkehr zum Homeschooling und Distance Learning. Angesichts dessen brauche es jetzt in erster Linie eine Strategie, wie Distance-Learning aussehen soll und eine entsprechende Ausbildung der Lehrerinnen und Lehrer.

"Wir brauchen jetzt im Sommer eine Digitalisierungsoffensive für Lehrer", fordert Meinl-Reisinger. Die Neos schlagen eine verpflichtende Lehrer-Fortbildungsoffensive im Sommer vor, damit alle Pädagogen bestmöglich auf etwaige neuerliche Schulschließungen vorbereitet sind. In einem zweiten Schritt sollen die Kinder rasch mit Endgeräten ausgestattet werden. "Nützen wir den Sommer und investieren wir endlich in die Zukunft", appellierte Meinl-Reisinger.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.